Lena Bösch
30.03.2012
Neue Technologien
Einblicke in die dritte Dimension des Druckens

Ein Audi aus dem Drucker? Dank Rapid Prototyping ist das möglich. Anhand von Computerdaten können in kürzester Zeit dreidimensionale Gegenstände Schicht für Schicht aufgebaut werden. Statt Tinte kommt aus den Druckerdüsen Kunststoff.


Reaktionen aus dem Netz (Trackbacks)

  1. Aplicaciones de la impresión 3D en la automoción - Auto y Digital - 20.08.2015

    […] estos videos podéis ver como General Motors o Audi utilizan la impresión 3D para la realización de […]

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.