27.02.2013
Jubiläum
Audi Hungaria feiert 20 Jahre

László Hoffman war sechs Jahre alt, als Audi 1993 das Werk im ungarischen Győr eröffnet hat. 2013 feiert die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. zwanzigsten Geburtstag – und Hoffman ist als 9.000ster Mitarbeiter mit dabei.

20 Jahre Audi Ungarn

László Hoffman zwischen Audi-Produktionsvorstand Frank Dreves und Ministerpräsident Viktor Orbán

László Hoffman lächelt ein wenig nervös, als er die Hand von Audi-Produktionsvorstand Frank Dreves schüttelt. Der 26-Jährige arbeitet seit März als Entwicklungsingenieur in der Gesamtfahrzeugentwicklung bei Audi Hungaria und ist zugleich der 9.000ste Mitarbeiter. Eine Zahl, die anlässlich des 20-jährigen Standortbestehens groß gefeiert wird.

„Es ist eine riesige Freude, dass ich meine Karriere bei dem größten Arbeitgeber Ungarns beginne und das auch noch zum zwanzigsten Geburtstag”, erklärt der junge Ingenieur schmunzelnd. „Mein Chef teilte mir kurz vorher mit, dass ich als 9.000ster Mitarbeiter bei Audi Hungaria beginne. Das kam völlig unerwartet.“

Aufgewachsen und zur Schule gegangen ist Hoffman in der 130.000 Einwohnerstadt Győr. Seit seiner Kindheit hat er eine besondere Verbindung zu Audi: „Die Erweiterung der Fabrik habe ich von Jahr zu Jahr im Internet und in den Medien verfolgt”, sagt der 26-Jährige. „Ich hatte schon immer ein starkes Interesse für die Autoindustrie und die Zuneigung zur Technik. Die Entwicklung von Audi Hungaria hat mich daher schon immer interessiert.”

20 Jahre Audi Ungarn

Frank Dreves bei der Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung

Die Uhr schlägt elf, als László Hoffman von Frank Dreves, der zugleich auch Vorsitzender der Aufsichtskommission von Audi Hungaria ist, begrüßt wird. Gemeinsam mit Ungarns Ministerpräsidenten Viktor Orbán hat der Audi-Produktionsvorstand am Montag im ungarischen Parlament eine Strategische Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet. „Diese Vereinbarung bestätigt unsere effektive, langjährige Kooperation mit der Regierung und eröffnet neue Horizonte für die künftige Zusammenarbeit“, so Dreves.

Es ist ein weiterer Schritt in die Zukunft: Gemeinsame Hochschulkooperationen, duale Ausbildung, Forschung und Entwicklung sowie die Sicherung von Arbeitsplätzen stehen im Fokus. Die ungarische Regierung und Audi versprechen sich viel von der langjährigen Zusammenarbeit. Schon heute ist Audi in Ungarn das größte Produktionsunternehmen. „Audi Hungaria hat sich zu einem erfolgreichen Unternehmen entwickelt“, so Dreves. „Das hat einen besonderen Stellenwert für das globale Wachstum der Marke.“

László Hoffman ist mit dabei, als die Vereinbarung unterzeichnet wird. Für ihn ist die Teilnahme an diesem Ereignis eine große Ehre. Mit leuchtenden Augen denkt er an die vergangenen 20 Jahre zurück: „Zur Zeit der Gründung der Fabrik war ich sechs Jahre alt. Schon als kleines Kind wollte ich immer Ingenieur werden. Aber hauptsächlich habe ich mich damals für Spielautos interessiert.” Heute sind es nicht mehr Spielzeugautos, sondern echte Karosserien, an denen Hoffman arbeitet. Als Entwicklungingenieur ist er sowohl für Karosserie-, als auch Motorenteile zuständig.

20 Jahre Audi Ungarn

Die Produktion im Audi Werk Györ heute

Audi Hungaria produziert fast die gesamte Motorenpalette der Marke mit den Vier Ringen und ist der größte Motorenproduzent der Welt. Zusätzlich werden in Ungarn die Modelle Audi TT Coupé und Roadster sowie das Audi A3 Cabriolet endmontiert. Angefangen hatte das Werk 1993 mit einem reinen Motorenwerk. Nach und nach sind weitere Geschäftsfelder geschaffen worden, zum Beispiel der Werkzeugbau, die Motoren- und Gesamtfahrzeugentwicklung sowie ein Projekt- und Trainingscenter.

Mitte diesen Jahres wird in Győr das neue Automobilwerk eröffnet, wo jährlich 125.000 Autos produziert werden können. In Zukunft soll hier auch ein weiteres Modell der A3-Familie vom Band fahren. „Audi Hungaria wird zu einer vollwertigen Automobilfabrik, in der alle Produktionsprozesse ausgeführt werden können”, beschreibt László Hoffman begeistert die Entwicklung des Audi-Werks in Győr. Für ihn und für Audi ist es eine echte Erfolgsgeschichte.


Reaktionen aus dem Netz (Trackbacks)

  1. Audi Hungaria feiert 20 Jahre | hypesRus.com - Videothek - 03.03.2013

    […] Lesen Sie mehr im Audi Blog unter: http://blog.audi.de/2013/02/27/audi-hungaria-feiert-20-jahre/ […]

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.