02.05.2013
Audi Classic Owners
Eine gemeinsame Leidenschaft

Oldtimer sind ihr Ding: In ihren alten Autos steckt Herzblut. Jedes Jahr am 1. Mai treffen sich die Audi Classic Owners zu einer Ausfahrt – und dieses Mal war unsere Autorin dabei, um mit den Fahrern über ihre Lieblingsstücke zu plaudern.

Audi Classic Owners

Rund 60 Oldtimer-Fans waren dieses Jahr mit dabei

Oldtimer sind nicht nur Autos, sie sind eine Leidenschaft – und bei einem Autohersteller wie Audi gibt es natürlich viele Mitarbeiter, die ein solches Lieblingsstück ihr Eigen nennen. Am 1. Mai werden sie aus der Garage geholt und die Audi Classic Owners (ACO) starten zu einer schon traditionellen gemeinsamen Ausflugsfahrt. Dieses Jahr ist Schloss Langenburg in Baden-Württemberg das Ziel von rund 60 Oldtimer-Liebhabern.

24 Autos stehen am Morgen vor dem Audi Forum in Ingolstadt, darunter sowohl Oldtimer als auch Youngtimer. Nicht nur die eigene Marke lässt das Herz der Oldtimer-Liebhaber höher schlagen: Hier stehen neben den Autos mit den Vier Ringen auch Porsche, Jaguar oder Mini – und sogar ein Trabbi ist dabei. „Die Audi Classic Owners zeichnen sich durch ihre gemeinsame Leidenschaft aus: Oldtimer, egal welcher Marke“, erklärt Thomas Frank, Leiter der Audi Tradition. Er hat die Gruppe vor zwölf Jahren gründet, um alle Liebhaber und Sammler bei Audi an einem regelmäßigen Stammtisch zu vereinen.

Vom Bandarbeiter bis zum Top-Manager sind alle Oldtimer-Liebhaber eingeladen und haben die Möglichkeit, sich einmal im Monat über das gemeinsame Hobby auszutauschen oder zu gemeinsamen Ausflugsfahrten zu verabreden. Und das Interesse wächst stetig: Heute umfasst Franks Verteiler etwa 300 Personen.

Audi Classic Owners

Albert und Andreas Gaul haben eine gemeinsame Leidenschaft: alte Autos

Nun geht’s aber endlich auf Richtung Baden: Rund 170 Kilometer liegen vor den Fahrern. „Das schöne ist, dass ich hier immer wieder Leute treffe, mit denen ich fachsimpeln kann und von denen ich Ratschläge und gute Tipps bekomme“, sagt Andreas Gaul, einer der Organisatoren des Ausflugs. Er ist zusammen mit seinem Vater in einem Audi 100 GL unterwegs, Baujahr 1972, 115 PS, weiße Lackierung – ein Wagen, nach dem sich die Leute auf der Straße schon einmal umdrehen.

„Mein Vater ist früher das gleiche Modell gefahren“, erinnert er sich. „Daher habe ich mich auf die Suche nach genau dem gleichen Wagen gemacht, was nicht ganz einfach war. Als ich schon fast aufgegeben hatte, bin ich durch Zufall auf dieses Auto hier gestoßen“, erzählt Gaul, der bei Audi als Versuchstechniker im Thermomanagement arbeitet.

In mühevoller Kleinarbeit ist der in die Jahre gekommene Audi dann wieder auf Vordermann gebracht worden: Bremsen, Getriebe, Lackierung – vieles musste erneuert werden. Für den Audi-Mitarbeiter und seinen Vater, der selbst über 40 Jahre im Unternehmen gearbeitet hat, ist das Schrauben ein gemeinsames Hobby. „Die Autos, die wir selbst zerlegen, sind schon etwas ganz besonderes“, so Gaul.

Audi Classic Owners

Martin Bayer war mit seiner ganzen Familie dabei

Die gemeinsame Ausfahrt am Maifeiertag ist nicht nur für Vater und Sohn mittlerweile Tradition. Jedes Jahr nehmen viele Audi-Kollegen die Gelegenheit wahr, ihre Wagen entlang einer liebevoll ausgewählten Route zu fahren. Mit dabei ist dann oft die ganze Familie. „Die Atmosphäre ist einfach ungezwungen und familienfreundlich“, findet zum Beispiel Martin Bayer. Er fährt einen Mini aus dem Jahr 2000, den er noch aus Studentenzeiten besitzt. Das Programm ist tatsächlich für die ganze Familie gemacht: Am Ziel angekommen, gibt es die Auswahl zwischen einem Besuch im nahegelegenen Deutschen Automuseum oder einer Führung durch Schloss Langenburg.

„Für mich hat der Ausflug etwas Besonderes: Wenn man in der Gruppe mit anderen Oldtimern fährt und für einen kurzen Moment die anderen Verkehrsteilnehmer ausblendet, kann man das Gefühl haben, sich in einer anderen Zeit zu befinden“, beschreibt Thomas Frank lächelnd.


Eine Antwort auf Eine gemeinsame Leidenschaft

  1. Julian Renz 03.05.2013 um 21:00 #

    …und ein Motorrad 😉

    Schön war’s!!!!

    Danke für den netten Bericht!

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.