Sabrina Kolb
13.05.2013
50 Jahre Lamborghini
Geburtstag mit 190.000 PS

Lamborghini feiert 50. Geburtstag – und vor der großen Party im italienischen Sant’Agata Bolognese gab es eine Jubiläumstour mit 350 Supersportwagen durch Norditalien. Wir haben beim Grande Giro einige Eindrücke eingefangen.

50 Jahre Lamborghini

350 Supersportwagen waren bei der großen Jubiläumstour dabei

Es ist kurz vor 10 Uhr auf der Piazza Castello in Mailand. 350 Lamborghini stehen bereit für die große Jubiläumstour. Zum 50. Geburtstag hat sich die Audi-Tochter etwas Besonderes ausgedacht: einen Roadtrip durch Norditalien. Bei sommerlichen 24 Grad fällt am Dienstag schließlich der Startschuss für die fünftägige Tour, die pünktlich zur großen Geburtstagsgala am 11. Mai in Sant’Agata Bolognese, der Heimatstadt der Marke, enden wird.

Der Grande Giro führt über Bobbio, Forte dei Marmi, Grosseto, Rom und S. Giustino Valdarno bis nach Bologna. Insgesamt ist die Strecke 1.144 Kilometer lang – und die Tour das größte Zusammentreffen von Lamborghini-Fans seit Bestehen der Marke. Rund 700 Teilnehmer aus 29 Nationen fahren ihre Supersportler durch den Norden und entlang der Westküste Italiens. 320 der Autos werden von ihren Besitzern gelenkt. Aneinandergereiht misst die Kolonne über vier Kilometer – und überall, wo der Konvoi pausiert, zieht er natürlich alle Blicke auf sich.

50 Jahre Lamborghini

Im Konvoi unterwegs nach Arezzo

Auch einige historische Modelle sind dabei, darunter der 350 GT, 400GT, Miura, Espada, Jarama, Urraco, Countach, LM 002, Diablo und Murciélago. Am häufigsten vertreten ist jedoch der Lamborghini Gallardo: 123 Autos des erfolgreichsten Modells in der Geschichte Lamborghinis sind am Start.

Zielpunkt des Grande Giro war am Samstag Sant’Agata Bolognese. Hier endet die Jubiläumstour am Abend mit einer großen Gala. Auch Audi-Chef Rupert Stadler ist unter den Gratulanten: „Lamborghini ist eine scheinende Marke. Seit über 50 Jahren steht sie für starke Emotionen und grenzenlose Leidenschaft. Audi und Lamborghini unterstützen einander und lernen voneinander – das macht beide stark.“

Das Highlight des Abends: der Lamborghini Egoista. Das von einem 5,2 Liter V10 Motor mit 600 PS angetriebene Modell ist ein gewollt extremes und ungewöhnliches Fahrzeug und wurde vom Design-Team der Volkswagen Group nach einem Entwurf von De Silva gebaut.


Kein Kommentar bisher.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.