Marlon Matthäus
29.05.2013
Golf
Vier Ringe und 18 Löcher

Noch bis Sonntag spielen bei den UniCredit Ladies German Open, dem einzigen professionellen Damen-Golfturnier in Deutschland, die besten Spielerinnen Europas um den Sieg. Audi ist zum sechsten Mal Presenting Sponsor des Turniers.

UniCredit Ladies German Open

Abschlag am ersten Loch des Golfparks Gut Häusern

Bevor es für die insgesamt 126 Spielerinnen beim Turnier im Golfpark Gut Häusern richtig zur Sache geht, konnten Sie am Dienstag bei strahlendem Sonnenschein die ersten Probeschwünge auf dem 18-Loch Kurs machen. Unter den Teilnehmerinnen ist auch Cheyenne Woods (USA), die 22-jährige Nichte von Golf-Legende Tiger Woods. Gerade noch hat sie in den Niederlanden ein Turnier gespielt, jetzt steht sie hier auf der Driving Range und schlägt Bälle. Eisen Sieben, immer nahe an die Fahne, so präzise wie ein Uhrwerk. „Ich hatte gerade eine super Woche und hoffe, dass es einfach so weitergeht“, sagt sie und steckt den Schläger zurück in ihre schwarze Golftasche. „Ich weiß aber auch, dass es anstrengende vier Tage werden, weil das Feld unglaublich stark besetzt ist. Mal schauen, ob ich es packe.“

Nebenan auf dem Putting Green trainiert Charley Hull. Mit 17 Jahren ist die Engländerin die jüngste Teilnehmerin der Ladies German Open 2013. „Ich gehe voll auf Angriff“, erklärt sie ihre Strategie für die kommenden Tage. Lediglich die Tatsache, dass die Gewinnerin neben der Geldprämie einen Audi Q5 erhält, ist für sie schwierig. „Wenn ich das Glück haben sollte, dann muss ich das Auto leider in die Garage stellen, bis ich meinen Führerschein habe“, lacht sie und versenkt den Ball im Loch.

Aus Deutschland gehen zwölf Spielerinnen an den Start, darunter auch Ann-Kathrin Lindner. Die gebürtige Hannoveranerin wartet mit zwei weiteren Proetten am ersten Abschlag. Sie kennt den Platz, war letztes Jahr schon einmal auf den Fairways unterwegs. Das schlechte Wetter der vergangenen Tage hat ihr gar nicht gefallen: „Auch wenn ich den Platz gut kenne, muss ich jetzt erstmal ein paar Loch spielen, um ihn richtig einschätzen zu können“, so Lindner.

UniCredit Ladies German Open

Für ein „Hole-in-One“ spendiert Audi diesen roten R8 Spyder

Als einziges professionelles Damen-Golfturnier in Deutschland haben die Ladies German Open einen besonderen Stellenwert bei Audi. Neben dem Preisgeld in Höhe von 350.000 Euro wartet auf die Proetten wieder eine besondere Belohnung: Für ein „Hole-in-One“ an Loch 15 spendiert der Automobilhersteller einen roten Audi R8 Spyder. „Wir freuen uns, wieder einen Teil dazu beizutragen und an der Seite der Sportlerinnen zu stehen“, erklärt dazu Markus Siebrecht, Leiter Marketing Deutschland.

Bereits vor dem offiziellen Turnier gab es für zehn Damen einen Hauptgewinn: Carlota Ciganda (Spanien), Vorjahressiegerin Anne-Lise Caudal (Frankreich), Diana Luna (Italien), Cheyenne Woods (USA), Helen Alfredsson (Schweden), Carly Booth (Schottland), Danielle Montgomery (England), Lee-Anne Pace (Südafrika), Tania Elosegui (Spanien) und Florentina Parker (England) bekamen von Audi für die Turnierwoche einen weißen Q3. Damit sind sie auch abseits des Grüns sportlich unterwegs. Laura Davies, seit mehr als 30 Jahren Golfprofi und bekennender Audi-Fan, fährt in dieser Zeit einen Audi RS 5: „Nach der Runde werde ich damit sicher noch ein bisschen in der Gegend rumfahren.“ Einziger Haken an der Sache: Nach der Woche muss sie ihn wieder abgeben. Darauf ist die Engländerin allerdings vorbereitet: „Vielleicht fahre ich ja mit dem R8 Sypder vom Platz.“

Audi bietet ein umfangreiches Programm für Gäste und Zuschauer der UniCredit Ladies German Open: Bei Probefahrten können die aktuellen Modelle getestet werden, am Audi Golf-Terminal gibt es zudem jeden Tag Interviewrunden mit den Spielerinnen und weiteren prominenten Gästen. Aktuelle Fotos der Turniertage finden Sie auf Flickr und auf Facebook.

 

————————————–

RS 5

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 10,5**;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 246**

**Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.


Kein Kommentar bisher.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.