Sabrina Kolb
21.07.2014
Audi Sommerkonzerte
Superman eröffnet Audi Klassik Open Air

Ein Feuerwerk, Filmmusik und altbekannte Musicalhits haben am Wochenende bei bestem Sommerwetter rund 23.000 Zuhörer beim Klassik Open Air im Rahmen der Audi Sommerkonzerte im Ingolstädter Klenzepark unterhalten.

Klassik Open Air 2014

Ganz im Zeichen des Broadway steht der Auftritt des Georgischen Kammerorchesters

Tausende Menschen pilgern am Freitagabend in einen der größten Parks in Ingolstadt. Es ist eine laue Nacht nach einem heißen Sommertag, das Wochenende steht unmittelbar bevor. Im Gepäck haben sie viele bunte Picknickdecken, Klappstühle, Sonnenschirme und die Absicht, es sich heute Abend richtig gut gehen zu lassen.

Der Park ist kein willkürlich gewähltes Ziel: Sie sind auf dem Weg zum Klassik Open Air, das bereits zum sechsten Mal im Rahmen der Audi Sommerkonzerte veranstaltet wird. An zwei Abenden spielen hochkarätig besetzte Ensembles rund zweieinhalb Stunden lang moderne Hits mit klassischen Instrumenten. Der Freitagabend gehört der Audi Bläserphilharmonie unter der Leitung von Dirigent Christian Lombardi. Die Musiker versprechen „Großes Kino im Klenzepark“ und warten mit Musikstücken auf, die sonst den Auftritt von Helden aus Film, Oper oder Musical einrahmen.

Das erste Stück des Abends stammt aus dem Film „Superman“, später folgen die Melodien aus „Die glorreichen Sieben“, „Indiana Jones“, „Rocky“ oder „Winnetou“. Aber auch einige Stücke von Richard Wagner stehen auf dem Programm. Damit beginnt auch das Rätselraten, denn fast alle Besucher haben diese Lieder schon einmal gehört, erinnern sich aber nicht sofort, aus welchem Film sie sie kennen. Quer über die Picknickdecken hinweg beginnen die Diskussionen, durchsetzt vom Lachen und Kichern der Mitratenden. Wer als erstes auf den passenden Film zum Lied kommt, hat gewonnen – und darf sich meist besonders großzügig am mitgebrachten Picknickproviant bedienen. Bis in die späte Nacht hinein hört man Stimmen und Gelächter, das Wetter ist zu schön, um direkt nach Hause zu gehen. Festivalstimmung kommt auf.

Klassik Open Air 2014

Dicht an dicht sitzen die Besucher auf ihren Picknickdecken und genießen die Musik

Am Samstag dann gehören Park und Bühne dem Georgischen Kammerorchester unter der Leitung des amerikanisch-israelischen Dirigenten Benjamin Shwartz. Ihr Thema ist „Eine Nacht am Broadway“. Und auch dieses Mal liegen Picknickdecken und Liegestühle dicht an dicht, so dass ein Durchkommen kaum möglich ist und einem Geschicklichkeitstest gleicht. Stücke von George Gershwin, Kurt Weill und Leonard Bernstein geben den Takt vor an diesem Abend, an dem Melodien aus „West Side Story“, „Candide“ oder „Porgy and Bess“ erklingen. Die US-amerikanische Sophranistin Elizabeth Zharoff, die in der vergangenen Spielzeit Mitglied des jungen Ensembles der Dresdener Semperoper war, ergänzte das Orchester mit ihrer kräftigen Stimme.

Gegen 22.45 Uhr, als sich der Abend dem Ende nähert, beginnt das Feuerwerk. Das Team der Audi Sommerkonzerte hat auch in diesem Jahr passend zur Musik ein farbenprächtiges Programm entwickelt. Untermalt von Filmmusik aus „Tatsächlich Liebe“ oder „West Side Story“ regnet es Goldstaub, rote Funken und grüne Sternschnuppenschweife. Rund zehn Minuten dauert das Finale des Abends und die Besucher genießen es sichtlich: Sie legen sich flach auf den Rücken, um ungehindert in den klaren Nachthimmel schauen zu können. Paare rücken noch enger zusammen, Freunde schenken sich die Gläser noch einmal voll oder zücken die mitgebrachten Kameras. Musik und Feuerwerk sind noch kilometerweit zu sehen und zu hören.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Website der Audi Sommerkonzerte.

 


Kein Kommentar bisher.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.