Sarah Pfister
20.09.2014
Audi Freiwilligentag
Gemeinsam für Andere

Sägen, Schrauben oder Kochen: Beim Freiwilligentag unterstützten 290 Neckarsulmer Audi-Mitarbeiter am Samstag mit vereinten Kräften insgesamt 25 Projekte in der Region und bewiesen damit schon zum dritten Mal echten Teamgeist.

Audi Freiwilligentag Neckarsulm

Gemeinsam anpacken für den guten Zweck: Josef Junker (rechts) baut mit Jörg Herrmann (Mitte) ein Klettergerüst für Kinder der meseno-Elser-Sitter-Stiftung

„Wir brauchen jetzt die starken Männer“, schallt es vom Klettergerüst an der Meseno-Elsa-Sitter-Stiftung in Heilbronn. Das schwere Gerüst wird heute komplett renoviert und muss dazu erst einmal von seinem ursprünglichen Platz getragen werden. Das Team um Josef Junker, Leiter der Qualitätssicherung, sägt, bohrt, schraubt und lackiert schon seit heute Morgen am Klettergerüst, einem Rutschenplateau und einem Hochbeet für die Kinder der Stiftung.

Junker ist bereits zum dritten Mal und damit von Anfang an beim Audi Freiwilligentag in Neckarsulm dabei und sorgt dafür, dass die Spielgeräte und Angebote für die Kinder wieder auf Hochglanz gebracht werden. „Es macht einfach Freude, wenn man die Früchte seiner Arbeit aus dem Vorjahr und die Begeisterung der Kinder sieht“, sagt Junker, während er Kollege Jörg Herrmann beim Anbohren hilft. „Wir können eben noch mehr als Autos bauen“, fügt der lachend hinzu.

Dass die Neckarsulmer Audi-Mitarbeiter noch mehr können als Autos bauen, ist an diesem Tag bei jedem einzelnen der 25 Projekte in der Region spürbar. 290 Kollegen bauen, pflanzen, kochen und basteln an ihrem freien Samstag in sozialen Einrichtungen rund um den Standort Neckarsulm. Ob in Heilbronn, Bad Friedrichshall, Bad Wimpfen oder Mosbach – genug zu tun gibt es überall.

Audi Freiwilligentag Neckarsulm

Was gibt’s denn heute Leckeres? Marco, Claudia und Gabi kochen zusammen schwäbische Maultaschen in den Beschützenden Werkstätten

So auch in den Beschützenden Werkstätten Heilbronn: Auf dem Herd brutzeln schwäbische Maultaschen, daneben wird schon kräftig für den Salat geschnippelt. Chefköche am Herd sind heute Claudia und Gabi: Sie zeigen heute zehn Audi-Mitarbeitern wie man richtig Maultaschen zubereitet. Am gedeckten Tisch sitzen schon die anderen aus Claudia und Gabis Gruppe mit erwartungsvollen Gesichtern.

Das Mittagessen wird heute besonders gut schmecken, denn sie haben es mit den Teilnehmern des Frewilligentags gemeinsam gekocht. Thomas Mewes aus der Qualitätssicherung ist einer der Köche und in diesem Jahr zum ersten Mal dabei: „Der Freiwilligentag ist eine tolle Gelegenheit, um mit Kollegen an einem Strang zu ziehen und mit vereinten Kräften andere Menschen glücklich zu machen. Man lernt mit dabei eine ganz neue Welt kennen.“

Eine ganz neue Welt lernen auch die Helfer im Tierheim Heilbronn kennen. Bei ihrer Arbeit waren sie nämlich nicht ganz ungestört: Die Vierbeiner Bobby und Jasko prüften für ihre Hundekollegen die neuen Hundehütten auf Herz und Niere. Später sollen sich schließlich alle Hunde wohlfühlen. Dafür sorgen Michael Lind, Instandhalter bei Audi, und sein achtköpfiges Team. Gemeinsam bauen sie drei Hundehütten und zwei Hundezwinger. Lind ist neben seiner Tätigkeit bei Audi Schriftführer im Tierheim. Von ihm stammt auch der Vorschlag für das Projekt: „Ich bin begeistert von dem großen Interesse am Freiwilligentag. Die Helferliste für das Projekt ‚Hundehütten‘ war nach wenigen Stunden voll.“

Audi Freiwilligentag Neckarsulm

Vierbeiner Bobby und Jasko helfen mit: Die neuen Hundehütten und -zwinger im Tierheim Heilbronn werden für die Hunde richtig gemütlich

Etwas zurückgeben, das wollen die freiwilligen Helfer. Damit ist der Audi Freiwilligentag ein wichtiges Signal in der Region. „Wir bringen unsere Kompetenz und unseren Teamgeist ein und ermöglichen, dass in den gemeinnützigen Organisationen Dinge realisiert werden, die sonst nicht machbar wären. Die Dankbarkeit und Herzlichkeit, die wir dabei erfahren, ist sehr motivierend“, sagt Susanne Jauch. Sie ist verantwortlich für die Zusammenarbeit des Standorts mit der Region und organisiert den Freiwilligentag in Neckarsulm.

Auch Personalleiterin Stefanie Ulrich ist jedes Mal begeistert von der Vielfalt der Projekte: „Es gibt so viele Organisationen, die sich über unsere Unterstützung freuen. Ich bin jedes Jahr aufs Neue stolz und glücklich, wie stark sich die Audi-Familie engagiert und was wir an nur einem Tag gemeinsam erreichen können.“ Sie selbst packt auch in diesem Jahr tatkräftig mit an: Für den Kreisverband Heilbronn des Kinderschutzbunds streicht, schleift und lackiert sie mit ihrer Truppe den ganzen Samstag an Kindermöbeln und dem Gartenzaun.

„Jeder Audi-Mitarbeiter, ob Auszubildender oder Führungskraft, hilft aus eigenem Antrieb – und das macht uns stolz“, sagt Werkleiter Fred Schulze. Gemeinsam anpacken, neue Kollegen kennen lernen, mit Engagement ein Zeichen setzen – das macht den Audi-Freiwilligentag aus.


Kein Kommentar bisher.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.