Marlon Matthäus
20.11.2014
Los Angeles Auto Show 2014
Neues Design und zukunftsweisende Antriebe

Gleich mit zwei Weltpremieren im Gepäck ist Audi zur Auto Show nach Los Angeles gereist. Das Showcar Audi prologue läutete die neue Designsprache der Marke ein, der A7 Sportback h-tron quattro zeigte die Zukunft des emissionsfreien Fahrens.

Premieren: Audi TTS Coupé und TT Roadster feierten in den USA ihren Marktstart

Mit der Präsentation des Sondermodells Audi R8 V10 competition eröffnete Scott Keogh, Präsident von Audi of America, die Pressekonferenz auf der Los Angeles Auto Show: „Mit diesem Audi R8 bringen wir nicht einfach nur Renntechnologie zu unseren Kunden, wir bieten ihnen ein richtiges Rennauto.“ Mit der US-Premiere des limitierten Sportwagen setzt Audi seinen Erfolgskurs in den USA weiter fort. „Mit dem Audi R8 sind wir in den USA zu einer Marke aufgestiegen, von der man träumt“, so Keogh.

Neben dem R8 V10 competition feierten die überarbeiteten Modelle Audi A6 und A7 in den USA ihre lokalen Premieren. „Mit diesen Modellen sind wir zu einer festen Größe im amerikanischen Premiummarkt geworden und wir bauen unseren Marktanteil stetig aus“, erklärte Keogh.

Enthüllungen: CEO Rupert Stadler auf der Audi-Bühne in Los Angeles

Auch Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG, lobte die Performance der Marke mit den Vier Ringen in Amerika: „Dieser Markt spielt eine entscheidende Rolle in unserer Wachstumsstrategie“, so Stadler zu Beginn seiner Rede. Passend dazu präsentierte er die Designikonen Audi TTS Coupé und den Audi TT Roadster für den amerikanischen Markt. Zusätzlich zu den jüngsten connect-Diensten und dem Audi virtual cockpit haben Audi TTS und TT Roadster die schnelle 4G-Technologie für den Austausch von Daten an Bord.

Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg präsentierte im Anschluss den Technologieträger Audi A7 Sportback h-tron quattro, einen Plug-in-Hybriden mit Brennstoffzelle als Energielieferant. „Audi und alle Marken im Volkswagen Konzern teilen die Vision der CO2-neutralen Mobilität. Ich bin stolz, ihnen heute unser Concept Car h-tron zu zeigen“, so Hackenberg. „Wir zeigen hier und heute, dass wir die Brennstoffzellentechnologie beherrschen. Sobald Markt und Infrastruktur es rechtfertigen, können wir in den Serienprozess einsteigen.“

Linienführung: Chefdesigner Marc Lichte erklärt das Design des Audi prologue

Und noch ein ganz besonderes Auto hatte in Los Angeles Weltpremiere: Audi-Chefdesigner Marc Lichte enthüllte das Showcar Audi prologue, das „Urmeter für das neue Audi-Design.“ Das große Coupé setzt Maßstäbe sowohl im Interieur als auch beim Exterieur und gibt der Marke eine neue gestalterische Richtung. „Audi steht für Sportlichkeit und für Technologie. Diese Werte wollen wir mit dem prologue wieder stärker in den Vordergrund rücken,“ erklärte Lichte das straffe und gleichzeitig elegante Design des Showcars. Unverkennbar, die quattro-Genetik durch mächtige Räder, weit herausgezogene Radhäuser und die ausgestellten Schultern vorne und hinten. Der Innenraum besticht durch ein radikal neuartiges Anzeige- und Bedienkonzept. „Mit Touchscreens ermöglichen wir die digitale Interaktion zwischen Fahrer und Beifahrer“, so Lichte zum Abschluss der Audi-Pressekonferenz.

 Alle Informationen zum Auftritt von Audi auf der Los Angeles Auto Show 2014 bietet Ihnen unsere digitale Pressemappe und in der Übersicht der Audi Newsroom. Fotos stellen wir Ihnen auf Flickr zur Verfügung, Videos finden Sie auf YouTube. Die Reden der Vorstände erhalten sie auf Scribd.

 

————————————–

TTS Coupé

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,3-6,7 **;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 168-155 **

**Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.


Eine Antwort auf Neues Design und zukunftsweisende Antriebe

  1. Sam 30.11.2014 um 22:17 #

    Ich habe mich in diesen Audi A7 h-tron verliebt 🙁 Er ist ein Traum!!!!

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.