Barbara Wege
01.07.2015
Audi Sommerkonzerte
Klassikfestival startet in Jubiläumssaison

Mit einem begeisternden Gastspiel des San Francisco Symphony Youth Orchestras haben die Audi Sommerkonzerte 2015 begonnen. Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens überrascht die Klassikreihe mit neuen Elementen – und innovativen Formaten.

Audi Sommerkonzerte

Mit Präzision und jugendlicher Leichtigkeit begeisterte das San Francisco Symphony Youth Orchestra das Publikum im Ingolstädter Stadttheater.

 

„Bravo!“, hallt es aus einer Ecke des Festsaals, „Zugabe“ aus der anderen. Das Eröffnungskonzert der Audi Sommerkonzerte ist noch lange nicht zu Ende, da haben die Künstler das Publikum im Ingolstädter Stadttheater bereits komplett für sich gewonnen. Der armenische Geiger Sergey Khachatryan mit seiner hingebungsvoll-feinsinnigen Interpretation des ersten Violinkonzerts von Max Bruch. Das San Francisco Symphony Youth Orchestra mit einer Kombination aus Präzision und Leichtigkeit in der Begleitung. Und Donato Cabrera mit seinem expressiven Dirigat. Ein Jugendorchester, noch dazu eines der besten der Welt, hat seine eigene Note, so viel Ambition schwingt da mit und auch eine Idee jugendliche Freiheit. Bei der Symphonie fantastique von Hector Berlioz erklingen plötzlich Glocken mitten im Konzertstück – ein Vorgeschmack auf ein Festival, das Konventionen überwindet und neue Wege geht.

Ein Jubiläumskonzert in einer Audi Werkhalle, Klassik trifft Elektro in einem Ingolstädter Klub und das „Vorsprung-Festival“ mit Stardirigent Kent Nagano: All das bieten die Audi Sommerkonzerte in den kommenden vier Wochen. Bis zum 27. Juli 2015 veranstaltet Audi im Jubiläumsjahr noch 22 Konzerte. „Wir freuen uns, dass die Audi Sommerkonzerte in den vergangenen 25 Jahren zu einer festen Größe im Festivalsommer geworden sind und Bekanntheit weit über die Grenzen Ingolstadts hinaus genießen“, sagt Audi Kulturreferent Sebastian Wieser. Zum Eröffnungsabend sowie zum Konzert „Trompetenwelten“ am 22. Juli hat Audi auch eine Gruppe von Asylbewerbern eingeladen. Damit leistet das Unternehmen einen aktiven Beitrag zur Integration ausländischer Mitbürger in Ingolstadt.

Audi Sommerkonzerte

Hingebungsvoll interpretierte der armenische Geiger Sergey Khachatryan das erste Violinkonzert von Max Bruch.

 

Für das Jubiläumskonzert (19. Juli) wird sich eine Audi Werkhalle in einen Konzertsaal verwandeln. Audi-Designer werden zu Johann Sebastians Bachs berühmter Toccata und Fuge in d-moll live zeichnerisch kreativ. Das Konzert bildet den Höhepunkt des „Vorsprung-Festivals“ (10. bis 19. Juli) von Kent Nagano. Bei dem „Festival im Festival“ setzt der amerikanische Star-Dirigent in diesem Jahr seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Audi Jugendchorakademie fort. So singt der Jugendchor unter seiner Leitung unter anderem Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 3.

Audi Sommerkonzerte eine Harmonie von Natur und Technik

Kent Nagano widmet sich beim „Vorsprung-Festival“ in diesem Jahr besonders der Beziehung zwischen Natur und Technik: „Wir bewegen uns im Spannungsfeld von Natur und Technik, von Natur und Kultur beziehungsweise von Natur und Geist. Denn eine der entscheidenden Voraussetzungen für Kultur ist und bleibt die Technik, und ohne die Voraussetzung von Geist gäbe es keine Technik“, erklärt Nagano.

Nicht nur das Eröffnungskonzert mit dem San Francisco Youth Orchestra zeigt: Die Audi Sommerkonzerte wenden sich explizit auch an die junge Generation. „Neben den Klassik-Stars bieten wir Nachwuchskünstlern eine Bühne“, erklärt Audi Kulturreferent Wieser: „Für junge Konzertbesucher bieten wir neue Formate, die speziell auf deren Interessen zugeschnitten sind.“ So spielt unter dem Label „next generation“ das Duo KrausFrink Percussion am 23. Juli im Ingolstädter Maki Club eine Mischung aus klassischer und elektronischer Musik. Das zweite neue Format „Ohne Grenzen“ ist genre- und altersgruppenübergreifend angelegt und stellt Verbindungen her zwischen Musiker und Zuhörer. Beim Konzert mit den Ausnahme-Trompetern Till Brönner und Sergei Nakariakov etwa stehen Stücke von George Gershwin neben Werken von Johann Sebastian Bach auf dem Programm (22. Juli, Stadttheater Ingolstadt).

Audi Sommerkonzerte

Das San Francisco Symphony Youth Orchestra unter Leitung von Donato Cabrera ist eines der besten Nachwuchsensembles der Welt.

 

Musikliebhaber aller Altersgruppen werden auch in diesem Jahr wieder zum beliebten Klassik Open Air-Festival im Ingolstädter Klenzepark strömen. Am 24. Juli spielt die Audi Bläserphilharmonie Highlights aus 25 Jahren Festivalgeschichte. Tags darauf lädt das Georgische Kammerorchester Ingolstadt mit Musik von Johann Strauss (Sohn) zum Walzer. Das traditionelle Gastspiel der Salzburger Festspiele beschließt am 27. Juli im Stadttheater Ingolstadt die Audi Sommerkonzerte 2015.

 

 

Der langjährige Partner des Festivals, BR-Klassik, hat das Eröffnungskonzert mit dem San Francisco Symphony Youth Orchestra aufgezeichnet und strahlt es am 13. Juli in der Festspielzeit aus. Erstmals konnten die Besucher das Konzert auch per Video-Livestream im Internet verfolgen.

Das Rahmenprogramm zu 25 Jahre Audi Sommerkonzerte ist online unter www.sommerkonzerte.de zu finden. Für einige Konzerte gibt es noch Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse.


Kein Kommentar bisher.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.