04.12.2015
Wanderer W 25 K Roadster
Ein exklusiver Zweitwagen mit sportlichem Appeal

Der Wanderer W 25 K traf mit seiner Formensprache nicht nur den Geschmack des deutschen Publikums. Er begeisterte auf der ganzen Welt. Seine Spurensuche führt deshalb mitunter in die USA und nach Argentinien.

Sportliche Automobile begeistern Sie? Dann wäre der Wanderer W 25 K Roadster eine gute Wahl gewesen. Im Frühjahr 1936 auf der Internationalen Automobil- und Motorrad-Ausstellung in Berlin vorgestellt, wusste der Wanderer W 25 K Roadster mit seinem Zweiliter-Sechszylinder-Motor zu überzeugen. Mithilfe eines Kompressors brachte er 85 PS auf die Straße und erreichte Geschwindigkeiten von bis zu 145 km/h – zur damaligen Zeit eine unglaubliche Geschwindigkeit.

Leistungsstark: Der Zweiliter-Sechszylinder-Motor des W 25 K Roadsters brachte es mithilfe eines Kompressors auf 85 PS.

Leistungsstark: Der Zweiliter-Sechszylinder-Motor des W 25 K Roadsters brachte es mithilfe eines Kompressors auf 85 PS.

 

Neben seiner starken Leistung stand beim W 25 K besonders das Design im Vordergrund, er wurde gar als Ikone gehandelt. Vor allem sportlich begeisterte Privatpersonen aus gehobenen Kreisen leisteten sich diesen Roadster als Zweitwagen oder für sportliche Einsätze. Und sie konnten sich sicher sein, dass sie mit einem Wanderer W 25 K Roadster ein exklusives Modell fahren – nur 260 Stück wurden von ihm seinerzeit in Chemnitz gebaut. Der Preis von 7.950 Reichsmark war in der gehobenen Mittelklasse angesiedelt.

Heute stehen noch 62 Exemplare des W 25 K Roadsters im offiziellen Wanderer-Register. Anfang des Jahres 2015 wurden Audi-Mitarbeiter auf ein Exemplar in Argentinien aufmerksam. Und erst im Oktober stießen sie auf einen weiteren W 25 K in den USA. Ein amerikanischer G. I. war so begeistert von dem Modell, dass er es in den 1960er Jahren in Deutschland kaufte und in die USA überführen ließ. Die Mitarbeiter der Audi Tradition konnten den Roadster für ihre „heiligen Hallen“ erwerben, in denen eine Vielzahl von Fahrzeugen aus der Audi Historie zu finden sind. Bald wird auch der W 25 K Roadster aus Argentinien dort zu finden sein, denn er tritt in Kürze seine Reise über den Atlantik an, zurück zu seinen Wurzeln in Deutschland.

Sportlicher Zweitwagen: Der Wanderer W 25 K Roadster wurde gern für Wochenendausflüge genutzt.

Sportlicher Zweitwagen: Der Wanderer W 25 K Roadster wurde gern für Wochenendausflüge genutzt.


Kein Kommentar bisher.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.