Julian Fritsch
17.12.2015
Audi Sport quattro
Der Kurze

Von der Rallyepiste direkt auf die heimische Landstraße. Wer sich in den 1980er Jahren wie ein echter Rallyefahrer fühlen will, für den gibt es nur eine logische Wahl: Den Audi Sport quattro.

Der Kurze

Überdimensionierte Lufteinlässe dominieren die bullige Motorhaube. Die Radkästen des Muskelpakets sind weit ausgestellt. 306 PS aus fünf Zylinder treiben alle vier Räder zu Höchstleistungen und beschleunigen den Audi Sport quattro mit brachialer Gewalt in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Und das Beste dabei: Das alles gibt es für jedermann zu kaufen.

Audi quattro löst Allrad-Welle weltweit aus

Die Vorstellung des Audi quattro mit permanentem Allradantrieb im März 1980 löst eine weltweite Allrad-Welle aus. Der quattro revolutioniert ab 1981 das internationale Rallyegeschehen. 1982 gewinnt Audi die Marken-Weltmeisterschaft, 1983 gewinnen die Ingolstädter mit Hannu Mikkola die Fahrer-Weltmeisterschaft und 1984 holt Audi mit Stig Blomqvist das Double und wird Fahrer- und Marken-Rallyeweltmeister. Aber der Wettbewerb will zum Rückschlag ausholen.

 

Der Audi Sport quattro ist 1983 der leistungsstärkste deutsche Serienwagen und strotzte vor Hochleistungstechnik.

Der Audi Sport quattro ist 1983 der leistungsstärkste deutsche Serienwagen und strotzte vor Hochleistungstechnik.

 

Um längerfristig zu dominieren, entwickelt Audi ab Sommer 1982 einen quattro mit einem Doppel-Nockenwellen-Motor mit je vier Ventilen pro Zylinder und verkürztem Radstand. Dieser bringt ihm den Namen der „Kurze“ ein. Um ein solches Auto in der Rallye-Gruppe B einsetzen zu können, ist es nach dem internationalen Sportgesetz allerdings notwendig, zuvor eine Serie von mindestens 200 Exemplaren zu bauen.

Sportfahrzeug und Straßenfahrzeug zugleich

Auf der Frankfurter Automobilausstellung stellen die Ingolstädter deshalb im September 1983 den Sport quattro vor. Der ‚Kurze‘ ist zu dem Zeitpunkt der leistungsstärkste deutsche Serienwagen und strotzt vor Hochleistungstechnik. Das Besondere: Den Ingenieuren gelingt der Spagat zwischen einem reinen Sportfahrzeug mit atemberaubenden Leistungsdaten und einem zuverlässigen Straßenfahrzeug, das auch im Feierabendverkehr problemlos bewegt werden kann. So kann sich jeder Fan wie ein echter Rallyeprofi fühlen.


Eine Antwort auf Der Kurze

  1. joan sanmartin 17.12.2015 um 15:07 #

    el primer gran coche de ralys y primer quatro en los mismos q gran coche espero q algún dia audi vuelva a los ralys
    Übersetzung: Das erste Rallye-Auto und der erste quattro – was für ein tolles Auto! Ich hoffe, dass Audi eines Tages zu den Rallys zurückkehrt.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.