Kathrin Lettner
13.10.2016
Premiere Audi Q5 in der Audi City Berlin
Actionpainter Anton Unai inszeniert Audi

Für die Premiere des Audi Q5 in der Audi City Berlin inszenierte der spanische Actionpainter Anton Unai das neue Audi-SUV auf außergewöhnliche Art und Weise. Welche Rolle dabei prallgefüllte Farbbeutel gespielt haben, erzählt Blogautorin Kathrin Lettner.

Audi City Berlin - Q5

Noch sportlicher und vielseitiger: Die zweite Generation des Audi Q5 bei der Premiere in der Audi City Berlin.

 

Freitagabend in Berlin. Die Audi City am Kurfürstendamm ist vollkommen in weiße Farbe getaucht. Der Boden, die Wände, die Dekoration. Und sogar die Hostessen sind komplett weiß gekleidet und servieren weiße Cocktails. In der Mitte des Schauraums thront der Protagonist des Abends: Unter weißem Papier zeichnet sich die Kontur eines muskulösen SUV ab. Das verhüllte Auto ist die Inspiration des spanischen Actionpainters Anton Unai, der die Audi City an diesem Abend als Kunstraum nutzen wird. Ruhig legt er sich Pinsel, kleine Farbeimer und eine Trittleiter bereit. Dann wird das Licht gedimmt und die Verwandlung der Audi City kann beginnen.

Der Audi Q5 als künstlerische Inspiration

Elektrobeats wummern aus den Boxen. Unai bewegt sich im Takt mit und beginnt gemeinsam mit seinem Künstlerkollegen Emanuel Alaniz große Ausdrucke von schwarzweißen Illustrationen des menschlichen Körpers an die Wände zu pinseln. Im schnellen Rhythmus der Musik vereint der Künstler die Illustrationen mit einer schwarzen Herzstromkurve quer über die Wand. Die Silhouette der Skyline Berlins zeichnet sich deutlich ab.

Der Beat der Musik wird immer fordernder und die immer bunter werdenden Lichter beginnen schneller und schneller zu tanzen. Die Spannung steigt. Unai greift nach einigen prallgefüllten Farbbeuteln und feuert sie im Takt der schneller werdenden Musik auf die Wände. Und sprengt damit alle vorher dagewesenen fein platzierten Linien und aufwändig gezeichneten Konturen. Ein besonderer Moment für Unai: emotional, intensiv und expressiv. „Meine Kunst sehe ich als Experiment. Die Mission ist es, Regeln zu brechen.“

Premiere Audi Q5 in der Audi City Berlin

Geschafft! Die Audi City hat sich in ein buntes Farbenmeer verwandelt und der Audi Q5 ist enthüllt.

 

Um sich ein Konzept für die Show überlegen zu können, traf sich der Künstler im Vorfeld immer wieder mit dem Audi Designteam, tauschte sich über den neuen Audi Q5 aus und ließ sich von der markanten Silhouette inspirieren: „In diesem Auto sehe ich Platz und Volumen. Ich sehe ein Profil und Formen, ich sehe Wind und Zeit.“

Komplette Verwandlung der Audi City Berlin

Die letzten Pinselstriche vor der großen Premiere folgen. Der Künstler setzt weitere Akzente auf der Wand – in der Farbe des neuen Audi Q5: Navarrablau. Musik und Show haben nun endgültig ihren Höhepunkt erreicht und der neue Audi Q5 wird enthüllt. Sichtlich geschafft steht Unai vor seinem Kunstwerk, lauscht dem Applaus des Publikums und wischt sich einen Farbspritzer aus dem Gesicht. Kaum eine Körperstelle des Künstlers ist nicht mit bunter Farbe besprenkelt.

So bunt wie Unai zeigt sich nun auch die Audi City: Die Hostessen tragen glitzernde Kleider, sind auffallend bunt geschminkt und reichen Cocktails in pink, knallgelb und giftgrün. Die gesamte Audi City ist in buntes Licht getaucht und Unais Painting lässt kaum eine weiße Stelle mehr erahnen. Die Verwandlung hat die gesamte Audi City erfasst.

Sehen Sie die Premiere des Audi Q5 in der Audi City Berlin:

—————————————

Verbrauchsangaben Audi Q5: Das Fahrzeug wird noch nicht zum Kauf angeboten. Es besitzt noch keine Gesamtbetriebserlaubnis und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94/EG // www.audi.de/DAT-Hinweis


Kein Kommentar bisher.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.