Olivia Faulbacher
08.11.2016
Weltpremieren auf der EICMA 2016
Ducati auf der Überholspur

Noch nie hat Ducati so viele Motorräder verkauft wie 2016. Um diese Entwicklung fortzusetzen, geht die Audi-Tochter mit sieben neuen Modellen an den Start. Ducati-CEO Claudio Domenicali hat sie jetzt auf der EICMA in Mailand präsentiert. Wir zeigen, welche Neuheiten Ducati 2017 für Motorradfans bereithält.

Ducati auf der Überholspur

Wie Domenicali erklärt, geht es mit der Monster 797 zurück zum originalen Monster-Spirit.

 

Das Ducati-Monster ist zurück: Mit der neuen Monster 797, die neue ab Februar nächsten Jahres produziert wird, kann jeder wieder in die ursprüngliche Version, die Geschichte und das einzigartige Design des Modells eintauchen. Der Desmodue-Motor ist eingelassen in den Trellis-Rahmen. Mittels as-standard ABS sorgt die Maschine auch aktiv für die Sicherheit der Fahrenden.

Flexibel wie ein Schweizer Taschenmesser: die neue Multistrada 950

Ducati auf der Überholspur

Die neue Multistrada 950 von Ducati bietet ein Optimum an Flexibilität.

 

Lust auf ein Abenteuer? – Dann ist die neue Multistrada 950 genau die richtige Maschine. Das Motorrad vereint die komfortable Ergonomie der größeren Multistrada 1200 und die agile, dynamische Handhabung sowie den Torquey Kick einer 937 cc Testastretta. Ihr 19-Zoll Vorderrad und ihre regulierbare Sachs-Federung machen sie zum idealen Begleiter für jedes Terrain.

„Wir wollten ein Motorrad entwickeln, das so flexibel einsetzbar ist wie ein Schweizer Taschenmesser“, erklärt Claudio Domenicali. Für lange, gemütliche Reisen eignet sich die Multistrada ebenso wie für sportliche Offroad-Fahrten: Mit der „enduro pro configuration“ ist die Vorderradgabel anpassbar, die Enduro-Spiegelarme werden übernommen.

Entspanntes Fahren auch auf der Langstrecke: die neue Ducati SuperSport

Ducati auf der Überholspur

Sportlichkeit und perfekte Ergonomie – das ist die neue SuperSport von Ducati.

 

Die perfekte „do-it-all“-Maschine: Ausgestattet mit schlichter Sportlichkeit und komfortabler Ergonomie erobert die SuperSport ab 2017 die Straßen. „Es ist das perfekte Motorrad für das tägliche Pendeln zur Arbeit“, sagt Ducati-CEO Claudio Domenicali. Denn auf der Ducati SuperSport sitzt man entspannter als auf einem Superbike und hat dennoch ein Motorrad mit sehr sportlicher DNA.

Das zugehörige S-Modell glänzt zusätzlich mit dem Ducati Quick Shift – einem elektronischen Schaltsystem, das ohne Betätigung der Kupplung funktioniert – einer Öhlins-Federung sowie einer extra Schutzvorrichtung für den Beifahrer.

Besserer Motor, besserer Elektronik, bessere Bremsen: die neue Monster 1200

Große Veränderungen bringt die neue Monster 1200: Der kompakte und zweckmäßige Stil stellt den originalen, kultigen Monster-Spirit wieder her. Den Testastretta-Motor haben Ducati-Ingenieure präzise optimiert – ebenso wie die elektronische Ausstattung: Eine Inertialsensoreinheit liefert notwendige Informationen für Sicherheit wie Performance bei der Fahrt und erlaubt die Einführung des Cornering ABS, was die Sicherheit für den Fahrer insbesondere in Kurven erhöht. Die S-Version ist im traditionellen Rot, aber auch in Grau erhältlich. Zudem ist sie mit dem stärksten Bremssystem weltweit ausgestattet.

Der perfekte Begleiter für den off-road Fahrspaß: die Scrambler Desert Sled

Ducati auf der Überholspur

Direkt aus der Wüste Kaliforniens: Die neue Ducati Scrambler Desert Sled ist das perfekte Off-road Bike.

 

Back to the roots – die neue Ducati Scrambler Desert Sled ist inspiriert von den Off-road Bikes, die in den 1960-er und 1970-er Jahren Motorradgeschichte in den USA schrieben. Mit dem modifizierten Frame, der optimierten Federung, den Speichenrädern und der innovativen Linienführung ist die Maschine prädestiniert für den Fahrspaß abseits des Asphalts. Auch das Design ist verändert: „Rot ist zwar das Herz unserer Marke. Bei der Scrambler haben wir aber zwei neue Farben hinzugefügt“, sagt Domenicali.

Schwarzer Kaffee als Inspirationsquelle: die Ducati Café Racer

Ducati auf der Überholspur

Inspiriert von schwarzem Kaffee: Der Scrambler Café Racer steht für neuen Spirit und Fahrspaß.

 

Schnelle Rides für kurze Distanzen zwischen Cafés – dafür wurden die Classic Café Racer in den frühen 1960-er Jahren ursprünglich entwickelt. Die neue Maschine steht mit ihren „Black Coffee“-Farbtönen aber auch für freien und frischen Spirit. „Mit unserer Scrambler gehen wir einen weiteren Schritt in Richtung Freiheit und Fahrspaß“, sagte Ducati-CEO Claudio Domenicali in Mailand.

Ducatis Statement für die ultimative Sportlichkeit: die neue 1299 Superleggera

Ducati auf der Überholspur

Die Superleggera ist in ihrer Bauweise weltweit ein uniques Motorrad.

 

Das Optimum an sportlicher Performance und Technologie: Dafür steht die neue 1299 Superleggera, die 2017 als Limited Edition mit 500 Exemplaren erscheint. Es ist weltweit die erste und einzige Maschine mit kompletter Carbon-Struktur – Rahmen, Unterbau und Radschwinge. Und mit dem Meisterwerk an Innovation und Leistung wird sich die Audi-Tochter auch nicht so schnell von der Überholspur abdrängen lassen.

Einen kleinen Vorgeschmack auf das Fahrerlebnis mit der neuen Ducati-Supermaschine sehen Sie im Video:

 

Sie haben die Ducati-Pressekonferenz auf der EICMA verpasst? Den Mitschnitt sehen Sie hier auf Audi Media TV.


Kein Kommentar bisher.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.