Johannes Hofsommer
06.12.2016
Concept Cars
Audi Avantissimo

Schon in den 1990er Jahren holte Audi das Karosserieprinzip „Kombi“ aus seiner verstaubten Ecke eines Handwerkermobils und machte es als Avant salonfähig. Die Vollendung dessen zeigte die Marke auf der IAA 2001 mit dem Audi Avantissimo.

Ein guter Wein braucht Zeit, muss reifen, vollmundig werden. Fruchtig und dennoch würzig. In der Provence reifen solche Weine. Und dort reifte auch die Idee zum Audi Avantissimo. Wie ein Spitzenwein bringt diese Konzeptstudie verschiedenste Merkmale in Einklang: den Luxus eines Oberklasse- Automobils mit dem Ladevolumen eines Avants zum Beispiel.

Der Audi Avantissimo ist revolutionär

Der Wunsch eines Weinliebhabers, der seine edlen Tropfen am liebsten in der Provence komplett ins Auto eingeladen und nach Deutschland transportiert hätte, gab den Anstoß. Der Grundgedanke – Premium und Platz schließen sich nicht aus – formte einen innovativen Technikträger. Schon in den Jahren zuvor holte Audi das Karosserieprinzip „Kombi“ aus seiner verstaubten Ecke eines Handwerkermobils und machte es als Avant salonfähig.

Die Vollendung dessen bildete auf der IAA 2001 der Avantissimo: ein verglastes Dach, höhenverstellbare Armlehnen, Innenraumbeleuchtung sowie Fahrer- und Beifahrersitz in der Perfektion hochwertiger Loungesessel. Diese Details unterstreichen die ausgefeilte Technik, die der Avantissimo in sich trägt. Das Multi Media Interface (MMI) markiert den Beginn der multimedialen Vernetzung im Auto.

Der Audi Avantissimo mit neuer Lichttechnologie

Der 4,2 Liter große V8 Biturbo-Motor des Concept Cars ist die Basis des heutigen A8-Motors. Die Spiegelreflektoren-Lichttechnologie gilt als Impulsgeber der heutigen Audi Matrix-LED-Technik. Diese Produkt-Highlights krönten die Designer mit großzügigem Ladevolumen und kundenfreundlicher Technik.

Eine LCD-verglaste Heckklappe, die erst unter Strom durchsichtig wird, zeigt beim Öffnen einen Kofferraum, der es in sich hat: einen ausfahrbaren Ladeboden etwa. Er bietet nicht nur extravoluminösen Stauraum, sondern veredelt den Avantissimo mit Holzplanken und Lederbezügen zu einem automobilen Luxusliner. Das trifft nicht nur den Geschmack von Weinkennern. Denn so sehr der Avantissimo eine Antithese in sich darstellt, so sehr ist er auch eine Symbiose in perfekter Harmonie.

—————————————-

Verbrauchswerte Audi A8: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 11,2 – 5,7; CO2-Emission kombiniert in g/km: 259 – 146 // www.audi.de/DAT-Hinweis


Kein Kommentar bisher.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.