Sabrina Kolb
08.12.2016
Concept Cars
Audi Nuvolari quattro

Die Vision: Ein eleganter und leistungsstarker Gran Turismo im Zeichen der Vier Ringe. Die Mission: Ein Coupé mit konsequenter Sportlichkeit, höchsten technischen Anspruch und betonter Exklusivität. Das Ergebnis: der Audi Nuvolari quattro.

Ein bisher noch nicht besetztes Segment erobern und ein Auto präsentieren, das alle Blicke auf sich zieht. Nicht weniger als das hat sich Audi für den Genfer Auto Salon 2003 vorgenommen. Gleich mehrere Designer machen sich an die Arbeit, der beste von ihnen wird gewinnen. Sie haben zwei Vorgaben. Erstens: Es soll ein Gran Turismo werden, ein Begleiter für entspanntes Reisen, mit vier Sitzen und viel Stauraum. Zweitens: Der Singleframe soll integriert werden, der kurz darauf im Audi A6 Premiere feiert.

Der Vorläufer des Audi A5 wird geboren

Zwei Favoriten kristallisieren sich heraus, die in ein und dasselbe Clay-Modell eingearbeitet werden. Der spätere Sieger als Fahrer-, sein schärfster Konkurrent als Beifahrerseite. Schnell wird klar: Der neue Gran Turismo von Audi soll „Nuvolari“ heißen.

Mit 4,80 Meter Länge ist sein Radstand über sechs Zentimeter kürzer als der des Audi A8. 1,92 Meter Breite weisen ihn als echten GT aus. Der Biturbo FSI leistet knapp 600 PS, entspanntem Gleiten steht nichts mehr im Wege. Italdesign Guigiaro wird mit dem Aufbau des Showcars beauftragt. Die Zeit ist knapp, die Erwartungen hoch. Das Showcar soll der Messe-Star in Genf sein.

Audi Nuvolari quattro

Der schärfste Konkurrent für den Gewinner-Entwurf von Juan Perez Serrano stammt aus der Feder von Tancredi de Aguilar. Der Entwurf besticht durch markante Linienführung und ein Dach komplett aus Glas.

 

Bis in die Nacht vor der Veranstaltung dauern die Arbeiten. Während auf den übrigen Messeständen Ruhe einkehrt, herrscht bei Audi noch emsiges Treiben. Der Nuvolari quattro ist verhüllt, damit ihn niemand vor der Show zu Gesicht bekommt – oder erfährt, dass bis zuletzt an der Elektronik in der Mittelkonsole gearbeitet wird.

Showtime! Der Audi Nuvolari quattro wird verdeckt auf die Bühne gebracht. Es blitzt, das weiße Tuch wird weggezogen. Und er fährt. Alles funktioniert. Die Präsentation ist perfekt. Und der Audi Nuvolari quattro wird zum Vorläufer des Audi A5.

——————————————

Verbrauchsangaben Audi A5: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,8 – 4; CO2-Emission kombiniert in g/km: 177 – 105; Verbrauchsangaben Audi A6: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 9,6 – 4,2; CO2-Emission kombiniert in g/km: 224 – 109; Verbrauchsangaben Audi A8: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 11,2 – 5,7; CO2-Emission kombiniert in g/km: 259 – 146. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz. // www.audi.de/DAT-Hinweis


Kein Kommentar bisher.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.