12.12.2016
Concept Cars
Audi Pikes Peak quattro

Pikes Peak ist ein Berg in der Front Range der Rocky Mountains, nahe Colorado Springs. Seit 1916 wird alljährlich ein unter Motorsportlern weltberühmtes Bergrennen, das Pikes Peak International Hill Climb, ausgetragen. Audi widmete dem Rennen ein eigenes Concept Car: den Audi Pikes Peak quattro.

Einer, der die Erfolgsgeschichte des Pikes Peak quattro – des späteren Audi Q7 – mitgeschrieben hat, ist der Ingenieur Josef Maier. In puncto Fahrkomfort setzt das Concept Car auf die Steppenwolf-Technologie von 2000, wobei die Ingenieure an vielen Details feilten. So ermöglicht die Luftfederung nunmehr bis zu 280 Millimeter Bodenfreiheit, regelbar per Automatik oder manuell. Spurhalteassistent und die Geschwindigkeitsregelanlage mit automatischer Abstandshaltefunktion verbessern die Sicherheit an Bord und entlasten den Fahrer.

Seinen Namen hat der Audi Pikes Peak quattro vom Pikes Peak International Hill Climb. Das Autorennen gilt längst als legendär, besonders für die Marke mit den Vier Ringen. Dazu tragen sechs Siege von Audi bei: 1982 und 1983 holte der Amerikaner John Buffum auf einem Urquattro den Sieg in der Klasse „Open Rallye“; 1984 gewann Michèle Mouton die Klasse „Open Rallye“ mit einem Sport quattro, 1985 konnte sie ihren Sieg wiederholen und einen neuen Streckenrekord aufstellen. Im Jahr darauf siegte Robert William „Bobby“ Unser, ein  US-amerikanischer Automobilrennfahrer, im Audi Sport quattro  und 1987 raste Walter Röhrl im Audi Sport quattro S1 erstmals in unter 11 Minuten den Berg hinauf: neuer Streckenrekord.

Der Audi Pikes Peak quattro überzeugt auf jedem Terrain

Mit seinem Interieur setzt der Audi Pikes Peak quattro neue Maßstäbe für das Offroad-Segment: Holz der japanischen Tamo-Esche oder die Möglichkeit die hinteren Sitzreihen umzulegen und so den Laderaum auf üppige 1.950 Liter zu vergrößern.

Die City-Tauglichkeit des SUV testete Ingenieur Maier übrigens höchstpersönlich, weil der für den Transport des Autos eingeplante Lkw weder auf dem Messegelände noch davor einen Parkplatz fand. Mit jeder Menge Adrenalin im Blut steuerte Maier das polarsilberne Concept Car daher kurzerhand selbst durch das winterlich kalte Detroit, bis der Lkw gut einen Kilometer entfernt wartete.

———————————————

Verbrauchsangaben Audi Q7: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,6 – 5,5; CO2-Emission kombiniert in g/km: 199 – 144 // www.audi.de/DAT-Hinweis


Kein Kommentar bisher.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.