Johannes Hofsommer
18.12.2016
Concept Cars
Audi allroad quattro

Seine Mission: Menschen in jeder Lebenslage sicher und komfortabel ans Ziel bringen. Seine Vision: Als Technologieträger von elektronischen Systemen neuste Innovationen demonstrieren. Sein Name: Audi allroad quattro.

Nichts scheint schwerer, als von sich selbst zu berichten. Womit fangen wir also an? Okay – am besten stelle ich mich erst einmal vor: Gestatten, mein Name ist quattro …

… Audi allroad quattro! Meine Mission: Menschen in jeder Lebenslage sicher und komfortabel ans Ziel bringen. Seit meiner Premiere 1998 bin ich der verlässliche Partner an Ihrer Seite. Kein Auto für gewisse Stunden. Nein, ich bin ein Gefährte für alle Fälle. Ob Sie morgens steile Bergpässe erklimmen oder abends in die Oper wollen – ich bin für Sie da. Gebe Ihnen das Gefühl der Selbstsicherheit. Stilecht gekleidet, bin ich auf jeder Gala gerne gesehen; speziell ausgerüstet in jedem Gelände willkommen. Ich bin ein Gentleman mit Geberqualitäten.

Verantwortlich dafür? Mein Boss. Eine Frau. Sie trägt vier Ringe und hört auf den Namen Audi. Die klügsten und kreativsten Köpfe folgten ihrer Vorgabe, mich sprichwörtlich auf höchstem Niveau fahren zu lassen. Eine pneumatische Höhenregulierung macht es möglich, dass ich mich automatisch oder per Knopfdruck von windschnittigen 145 Millimeter Bodenfreiheit auf 195 Millimeter hochschrauben kann. Deshalb ist mir keine Straße zu holprig, kein Weg zu ausgefahren. Erst recht, weil ich den Namen quattro nicht einfach so zum Spaß trage. Im Gegenteil – quattro bedeutet, über alle Viere zu beschleunigen. Ob Schlamm oder Schnee – ich nehm’s mit allem auf.

Der Audi allroad quattro: ein Allrounder

Dafür haben die Designer, die mir diesen edlen cord-grünen Dress mit schickem Innenleder und Hightech-Ausstattung verpasst haben, auch ans passende Schuhwerk gedacht. Vier Zwei-Zonen-Profil-Reifen geben mir in jeder Situation den sicheren Halt und sehen dabei noch edel aus: italienische Businessschuhe mit bayerischer Sohle. Ausgestellte Kotflügel unterstreichen die Klasse meiner Twin-Force-Design-17-Zöller.

Audi allroad quattro

Thundertall: Die Bodenfreiheit des Audi allroad quattro kann sich durch eine pneumatische Höhenregulierung bis auf 195 Millimeter vergrößern.

 

Sozusagen das i-Tüpfelchen auf dem Konzept, das ein Höchstmaß an Komfort, Sicherheit, Agilität und Offroad-­Qualitäten bietet. Wegen dieser vielfältigen Eigenschaften vergleicht mich das Audi-Design mit einem englischen Spezialagenten. Auch wenn es als Kompliment gedacht ist – ich glaube nicht, dass dieser „James“ 220 km/h schnell sprinten kann. Und ob er wie ich stärker als 200 Pferde ist, bezweifle ich doch sehr. Während er nur einen Zylinder auf dem Kopf tragen kann, sind es bei mir ständig sechs. Er hat eine Lizenz zum Töten, ich eine zum Durchstarten. Das Einzige, was „James“ und mich verbindet, ist unser Anspruch. Ist ihm die Welt nicht genug, sind es mir nicht deren Straßen.


Kein Kommentar bisher.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind markiert. *

Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

Wenn Sie zum ersten Mal im Blog kommentieren, müssen Sie einmalig Ihre Identität bestätigen. Dazu erhalten Sie eine E-Mail mit einem personalisierten Link, den Sie für die Verifizierung Ihrer Angaben bitte aufrufen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.