Die perfekte Welle

Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Audi A5 Coupé: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,7 – 4,1; CO2-Emission kombiniert in g/km: 153 – 106;
Audi S5 Coupé: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,4 – 7,3; CO2-Emission kombiniert in g/km: 170 – 166 .
Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz. // www.audi.de/DAT-Hinweis

Das neue Design des Audi A5 Coupé

Mit dem Audi A5 schuf die Marke mit den Vier Ringen 2007 ein echtes Designerstück. Nun startet die zweite Generation - mit einem geschärften, noch frischeren Look. Zentrales Designelement ist die dreidimensionale Schulterline in Form einer Welle.

Es ist der athletische, sportlich-elegante Charakter, der das Audi A5 Coupé* emotional so überzeugend macht. Den starken Ausdruck verdankt es unter anderem seiner dynamischen Linienführung. „Wir müssen Linien nicht intellektuell verarbeiten, sondern nehmen sie über unser Bauchgefühl wahr“, sagt Lutz Fügener, Professor für Transportation Design an der Hochschule Pforz­heim. „Gerade Linien vermitteln den Eindruck von Ingenieurskunst, geschwungene Linien wirken künstlerisch. Der A5 verbindet beide Themen – ein schönes Wechselspiel zweier Designkonzepte.“
Ein Designelement ist besonders charakteristisch für das Audi A5 Coupé: seine präzise geschwungene Schulterlinie, die sogenannte „Welle“.

Dombauweise: Mitten auf der Motorhaube des Audi A5 Coupé erstreckt sich der power dome.

Sie prägte bereits das Vorgängermodell, entwickelt sich nun aber dreidimensional entlang der Flanke des Autos – mit mehreren Richtungswechseln, kräftigen Wölbungen über den Radhäusern und einer Absenkung im Bereich der Tür.

Die Welle vermittelt Ästhetik

„Linien wie die ‚Welle‘ vermitteln Ästhetik“, erklärt Professor Fügener. „Wir finden es schön, wenn etwas widerstandsfrei fließt.“ Rennfahrer seien dafür das beste Beispiel: „Anstatt sich einem eckigen Streckenverlauf zu fügen, nehmen sie lieber die geschmeidige Ideallinie. Ein Designer versucht ebenso, die Ge­schwin­dig­keit in einer Linie aufrechtzuerhalten.“
Die dynamische Linienführung des Audi A5 Coupé mit den ausgeprägten Radhäusern verweist ästhetisch zugleich auf eine Kernkompetenz von Audi: den quattro-Antrieb. Die kurz gehaltene Bodyside setzt die Räder, mit denen der A5 seine Kraft auf die Straße bringt, ebenfalls bewusst in Szene. Der gestreckte Radstand, die kurzen Überhänge, die lange Motorhaube mit power dome und der niedrige Schwerpunkt des Audi A5 Coupé unterstreichen die Sportlichkeit des Modells und sorgen für exzellente Fahrdynamik.

Der Linie treu: Die Scheinwerfer harmonieren perfekt mit den horizontal verlaufenden Linien der Frontpartie.

Audi A5 mit geschärftem Look

Dennoch sind die Proportionen perfekt ausgewogen und wirken zugleich zeitlos elegant: „Der A5 hält sehr schön die Balance zwischen zeitloser Schönheit und Mode“, sagt Professor Fügener. „Autos, die sich beim Design zu stark an einem Modetrend orientieren, sehen schon bald wieder alt aus, da sich die Mode laufend verändert.

Liebe zum Detail: Jedes kleinste Detail des Audi A5 Coupé passt ins stimmige Gesamtbild.

Das Audi A5 Coupé hingegen hat mit seiner ‚Welle‘ ein sehr modisches Element, das gleichzeitig aus einer Funktion hervorgeht, denn es rückt die Proportionen ins rechte Licht. Deshalb überdauert die ‚Welle‘ die Mode.“
Das gelungene Gleichgewicht setzt sich auch in den Details fort: Der plastisch ausgeformte Singleframe-Grill des Audi A5 Coupé ist deutlich flacher und breiter als beim Vorgängermodell. Die fein konturierten Schein­werfer harmonieren perfekt mit den horizontal verlaufenden Linien der Front­partie. Das kurze Heck mit seiner markanten Abrisskante an der Gepäckraum­klappe zeigt eine deutlich horizontale Linienführung. Insgesamt eine perfekt austarierte, emotionale Verbindung aus scharfen Linien und kraftvollen Flächen. Auch in seiner zweiten Generation setzt das Audi A5 Coupé damit Maßstäbe. Ein echtes Design-Meisterstück eben.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.