Concept Cars

Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Audi TT Coupé: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,6 – 4,6; CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 153 – 122;
Audi Q3: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,2 – 4,2; CO2-Emissionen kombiniert in g/km:168 – 109.
Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz. // www.audi.de/DAT-Hinweis

Audi TT offroad concept

Der Audi TT offroad concept vereint die Gene eines Sportwagens mit denen eines SUV - damit basiert das Concept Car auf einem noch nie da gewesenen Designkonzept. Blog-Autorin Regina Brand weiß, welche aktuellen Serienmodelle die Grundlage hierfür bildeten und wie das Experiment gelang.

Kombination aus Sportwagen und SUV: Die Designer haben die charakteristischen Kreisformen des TT mit den Strukturen des Audi Q3 verknüpft.

Jedes Modell hat seine spezifischen Eigenschaften: Ein Sportwagen wie der Audi TT hat traditionell zwei Türen und eignet sich für allerlei Spritztouren auf Asphalt. Ein SUV hingegen ist auch für Fahrten abseits der Straße gedacht. Über diese strenge Unterteilung hat Audi hinweggesehen. Für den TT musste ein geländetauglicher Bruder mit genügend Platz für einen Familienausflug her, der Audi TT offroad concept.

Einen Sportwagen und einen SUV zu kombinieren – eine mutige Idee und eine Herausforderung für die Designer. Sie mussten ein noch nie da gewesenes Designkonzept finden und gleichzeitig die Gene des TT bewahren, auch wenn das neue Crossover auf jeden Fall vier Türen haben sollte.

Audi TT offroad concept kombiniert Eigenschaften von Sportwagen und SUV

Die Lösung: Die Designer verknüpften die charakteristischen Kreisformen des TT mit dem Unterbau eines Geländewagens.

Dafür legten sie im Herbst 2013 die Strukturen eines TT und eines Q3 übereinander und definierten erste Eckpunkte der Fläche des neuen Autos. „Wir zeichneten grobe Skizzen mit Stift, um zu schauen, ob das neue Konzept überhaupt funktioniert“,
erklärt Exterieur-Designer David Caffrey. Dann projizierten sie die Skizzen auf eine große Leinwand. Dabei war schnell klar: Das Experiment kann weitergehen.

Der Audi TT offroad concept erweitert die TT-Familie um ein Crossover.

Crossover feiert in Peking Premiere

Das ungewöhnliche Mitglied der TT-Familie sollte der Star der Automobilmesse in Peking im April 2014 werden. Aus dem digitalen 3-D-Modell entstand zum Jahresauftakt das Clay-Modell im Maßstab 1:1. „Im Clay steckt viel Wahrheit, die man weder auf Skizzen noch digital sehen kann“, erklärt Gary Telaak, Design-Projektleiter für das Showcar.

Das Interieur-Design musste sich streng an das Prinzip eines Sportwagens halten, genauso wie beim TT-Showcar von 1995. Die Elemente der Schalttafel wurden auf das Wesentliche reduziert, an vielen Stellen kam blankes Aluminium zum Vorschein. „Ein TT muss asketisch sein und nicht wie eine Stereoanlage aus den 1980er-Jahren“, erklärt Ulrich Beierlein, Projektleiter Interieur-Design.

Ferngesteuertes Modell des TT offroad concept

Ob Kühlergrill, Außenspiegel oder Tankdeckel – für den Feinschliff im Außendesign entstanden laufend neue Skizzen. „Unsere Nachwuchsdesigner sind die jungen Wilden“, sagt Telaak. Zum Team gehörten auch zwei chinesische Designer, die für die Präsentation in ihrem Heimatland eine besondere Idee hatten: ein ferngesteuertes Auto, das dem Showcar gleicht, in den Kofferraum passt und für zusätzlichen (Fahr-) Spaß sorgt. „Der Einfall motivierte uns so sehr, dass wir das kleine Rallye-Modell sofort entwarfen. Das i-Tüpfelchen auf dem Gesamtprojekt.“

Das Interieur folgt dem puristischen Prinzip eines Sportwagens und trägt damit die Gene des ersten TT-Showcar aus dem Jahr 1995 in sich.

Kombination aus Sportwagen und SUV: Die Designer haben die charakteristischen Kreisformen des TT mit den Strukturen des Audi Q3 verknüpft.

1/5

Das Crossover hat vier Türen und bietet genügend Platz für einen Familienausflug.

2/5

Das kleine Rallye-Modell ist in einer individuell gestalteten Box im Kofferraum verstaut und sorgt für zusätzlichen (Fahr-)Spaß.

3/5

Der Audi TT offroad concept basiert auf einem noch nie da gewesenen Designkonzept.

4/5

Das Team um Audi-Designchef Marc Lichte entwarf das Auto, das im April 2014 präsentiert wurde.

5/5
Audi TT offroad concept
Aus dem Audi MediaCenter

Das Showcar Audi TT offroad concept

Der Audi TT offroad concept sprengt die Norm – er vereint die Sportlichkeit eines Coupés mit dem Lifestyle und dem Nutzwert eines kompakten SUV. Mit dem Viertürer, den Audi auf der Beijing International Automobile Exhibition vorstellt, erhält die Formensprache des Audi TT einen völlig neuen Ausdruck. Sein Plug-in-Hybrid-Antrieb mit zwei Elektromotoren sorgt mit 300 kW (408 PS) Systemleistung für dynamische Fahrleistungen – auf 100 Kilometer verbraucht er im Mittel nur 1,9 Liter Kraftstoff. *Die gesammelten Verbrauchswerte aller genannten und für den deutschen Markt erhältlichen Modelle entnehmen Sie der Auflist...

Weiterlesen

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.