Aus unserem Archiv:

Berlinale-Direktor Dieter Kosslick über oscarreife Autos

Die Filmstars der Berlinale 2014 werden mit Modellen des neuen Hauptpartners Audi am Roten Teppich vorfahren. Berlinale-Direktor Dieter Kosslick freut sich auf die Zusammenarbeit und verrät im Interview, was Autos und Filme verbindet.

 Berlinale-Direktor Dieter Kosslick
Berlinale-Direktor Dieter Kosslick
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

Herr Kosslick, welche Rolle spielen für Sie Autos in Filmen?
Die Filmgeschichte ist voll mit Beispielen, in denen Autos und das Unterwegssein die Story in Fahrt bringen. Ich denke natürlich an spannende Verfolgungsjagden wie in „Bullit“ mit Steve McQueen, Spielbergs Erstling „Das Duell“ oder die James-Bond-Filme. Gut in Erinnerung sind mir auch Wim Wenders „Im Lauf der Zeit“ oder „Prince Avalanche“, einer der Publikumslieblinge der vergangenen Berlinale.

 

Welches Filmauto hat Ihrer Meinung nach einen Oscar verdient?
Die Oscars sind ja Preise für Stars und Filmschaffende und nicht für Autos. Ich träume von einem Auto, das mich sicher und bequem ans Ziel bringt ohne die Umwelt zu belasten. So ein Auto hätte sicher einen Preis verdient.

Audi ist neuer Hauptpartner der Berlinale. Was freut Sie besonders an der Kooperation?
Die Offenheit und Neugier von Audi. Die Verantwortlichen betrachten die Berlinale nicht nur als Marketingplattform, sondern als Labor für inhaltliche Initiativen. Ich bin gespannt, welche Formate wir in Zukunft gemeinsam entwickeln können.

Audi Kultur

Dieter Kosslick und Wayne Griffiths, Leiter Vertrieb Deutschland der AUDI AG

Was verbinden Sie persönlich mit der Marke Audi?
Natürlich das Credo „Vorsprung durch Technik“. Die technologischen Herausforderungen werden übrigens auch für ein modernes Filmfestival immer größer. So wie Audi sich zu der Herausforderung bekennt, umweltschonende Hybrid-Technologie voranzubringen, muss sich die Berlinale mit der fortschreitenden Digitalisierung der Filmbranche auseinandersetzen. 2014 wird es die gute alte 35mm-Kopie bis auf einige Ausnahmen nur noch in der Retrospektive geben.

Bei der Berlinale werden neben der Autoflotte mit RS- und Hybrid-Modellen auch die bekannten Filmautos von Audi zu sehen sein. Mehr Informationen finden Sie in den Audi MediaServices

 

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.