Aus unserem Archiv:

Der Audi A3 gewinnt ein „Goldenes Lenkrad 2012“

Audi hat beim Wettbewerb „Das Goldene Lenkrad 2012“ eine der begehrten Auszeichnungen erhalten: Der A3 überzeugte in der Kompaktklasse. Rupert Stadler nahm Europas begehrtesten Automobilpreis am Mittwoch in Berlin entgegen.

 Jurymitglied Oliver Bierhoff und Rupert Stadler mit dem Goldenen Lenkrad und dem Audi A3
Jurymitglied Oliver Bierhoff und Rupert Stadler mit dem Goldenen Lenkrad und dem Audi A3
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

Ein weiterer Erfolg für den Audi A3: Das Modell überzeugte beim Wettbewerb „Das Goldene Lenkrad 2012“ in der Kompaktklasse. Audi-Chef Rupert Stadler nahm den von „Autobild“ und „Bild am Sonntag“ verliehenen wichtigsten europäischen Automobilpreis am Mittwochabend vor rund 300 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Medien in Berlin entgegen.

„Die Messlatte beim neuen Audi A3 lag nach den erfolgreichen Vorgängern besonders hoch. In der dritten Generation haben wir Oberklasse-Features in das Kompaktsegment gebracht und beim Verbrauch im Schnitt zwölf Prozent gespart – ohne Abstriche bei Dynamik und Komfort. Ganz nach dem Leitspruch: sparsam, aber nicht Spaß-arm. Dieses Goldene Lenkrad bekommt bei uns einen Ehrenplatz“, so Stadler.

Audi-Chef Rupert Stadler (vorne links) mit den weiteren Gewinnern und Gastgebern des "Goldenen Lenkrad 2012"

Die Jury hatte die 20 Finalisten auf einem geschlossenen Testgelände auf Herz und Nieren getestet. Das Ingolstädter Mittelklassemodell, das konsequent auf Leichtbau setzt, überzeugte die 43 internationalen Juroren und setzte sich an die Spitze.

Für Audi ist es bereits das 22. „Goldene Lenkrad“ in der 37-jährigen Geschichte des Wettbewerbs. Ausgezeichnet werden die besten automobilen Neuheiten des Jahres. Zuvor wurden bereits die Audi A4 Limousine (2007), der Audi Q5 (2008), der Audi A5 Sportback (2009), der Audi A1 und der Audi A8 (2010) sowie der Audi A6 (2011) ausgezeichnet.

Das „Goldene Ehrenlenkrad“ erhielt Ferdinand K. Piëch, Aufsichtsratsvorsitzender der Volkswagen AG. Dieser Preis wird seit 1983 für besondere Verdienste um das Automobil verliehen. Piëch erhielt den Preis als einziger Automobilmanager bereits zum zweiten Mal.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WoAx

9. November 2012 um 6:00
Ja der A3 ist wirklich ein schönes Auto. Ist auf meiner List ganz weit oben.