Aus unserem Archiv:

Der Exot aus dem brasilianischen Hinterland

Ein echtes Prachtstück in der Geschichte von Audi ist der DKW GT Malzoni. Vom sportlichen Exoten aus Brasilien wurden nur 35 Autos gebaut. Auf einer abenteuerlichen Expedition hat Audi ein Exemplar nach Europa geholt.

 Der DKW GT Malzoni wurde von 1964 bis 1966 gebaut - aber ausschließlich in Brasilien.
Der DKW GT Malzoni wurde von 1964 bis 1966 gebaut - aber ausschließlich in Brasilien.
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

Im Jahr 1961 beschloss ein brasilianischer Geschäftsmann und Plantagen-Besitzer, Genaro „Rino“ Malzoni, einen Seriensportwagen für den brasilianischen Markt zu bauen. Er wagte sich an eine Eigenkonstruktion und wählte als Basis das verkürzte Fahrgestell eines DKW, der seit 1956 unter Lizenz der Auto Union bei der Firma Vemag in São Paulo gebaut wurde.

Nachdem Malzoni drei Einzelstücke seines Coupés mit Stahlkarosserie konstruiert hatte, gründete er mit zwei weiteren Partnern im Jahr 1964 eine Firma namens Lumimari. Dort ließ er den italienisch anmutenden Sportwagen in Serie bauen. Am Ende entstanden 35 GT Malzoni.

 

Der schnittige Sportwagen streichelte die Seele der brasilianischen Automobilliebhaber und stieß in der Fachpresse auf uneingeschränkte Begeisterung, zumal der GT Malzoni schon bald seine ersten Siege auf der Rennstrecke feiern konnte. Berühmte Rennfahrer wie die Formel-1-Legende Emerson Fittipaldi begannen ihre Karriere im DKW GT Malzoni. 1966 präsentierte Lumimari einen formal überarbeiteten DKW Sportwagen, der unter dem Namen Puma GT zum Nachfolger des Malzoni wurde.

Der einzige Malzoni in Europa steht heute im Audi Forum Ingolstadt. Der Weg dorthin war abenteuerlich, ein Drehbuchautor hätte ihn kaum besser konstruieren können. 2007 meldete sich ein brasilianischer Journalist und DKW-Fan bei der Audi Tradition in Ingolstadt und bot ein Modell an, an dem in Ingolstadt allerdings kein Bedarf bestand. Dankend lehnte man ab – mit dem Hinweis, theoretisch an einem DKW GT Malzoni Interesse zu haben.

Wider Erwarten konnte der brasilianische Journalist tatsächlich eines der 35 Modelle im Süden des Landes finden und meldete sich erneut. Mitarbeiter von Audi reisten nach Rio Grande da Sul, das südlichste Bundesland Brasiliens, und fanden in einer kleinen Ortschaft die blau schimmernde Karosserie des Malzoni vor. Ein anderer brasilianischer DKW-Fan restaurierte den Sportwagen mit größter Liebe zum Detail und übergab ihn schließlich mit Stolz an Audi. Heute gilt der DKW GT Malzoni mit seinen brasilianischen Wurzeln als exotisches Unikat in der Sammlung von Audi.

 

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.