Aus unserem Archiv:

Die TT-Trilogie

Auf dem Genfer Automobilsalon hat Audi die dritte Generation des TT enthüllt. Optische Reminiszenzen erinnern an die Ikone aus dem Jahr 1998 - und im Auto selbst steckt neuste Technologien der Audi-Ingenieure.

 Der Singleframe-Grill ist breiter und flacher geworden
Der Singleframe-Grill ist breiter und flacher geworden
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

Kaum eine Modellbezeichnung erzählt so viele Geschichten, steht uneingeschränkt für Fahrspaß, Tempo und Temperament. Der Audi TT ist Kult und seit der ersten Generation eine Ikone auf dem Asphalt. Im Rampenlicht des Genfer Automobilsalons hat Audi die neue Modellreihe präsentiert. Erwachsener ist er geworden, aber kein Stück langweiliger. TT und TTS zeigen sich angriffslustig mit scharfen Konturen und neuster Technik.

Bis heute ist der Motorsport in seiner DNA fest verwurzelt. Hart erkämpfte Rennsporterfolge bei der traditionsreichen „Tourist Trophy“ auf der Isle of Man gaben ihm das kurze und prägnante Kürzel „TT“. Das neue Modell knüpft an die Historie an und gibt sich sportlich, kompakt und antriebsstark. Flache Audi Matrix LED-Scheinwerfer verleihen ihm einen energischen Blick, eine Tornadolinie durchbricht das klassische Seitenprofil des Chassis und schärft die Silhouette des Sportlers.

Das Kampfgewicht der dritten Generation wurde auf Basis der Audi Space-Frame-Karosserie (ASF) in Aluminium-Stahl-Hybridbauweise konsequent verringert. Der neue TT wiegt gerade einmal 1.230 Kilogramm – 50 Kilogramm weniger als sein Vorgänger. Angetrieben von Vierzylindermotoren mit Turboaufladung und Direkteinspritzung, zeigt der kompakte Athlet aus Ingolstadt sein Talent sowohl im Sprint, als auch auf der Langstrecke. 310 PS und 380 Newtonmeter Drehmoment katapultieren das Topmodell Audi TTS in nur 4,7 Sekunden von 0 auf 100.

Motorsport-Gene prägen das Interieur. Klare, puristische Linien zeichnen das Cockpit aus. Schlanke Bedienelemente und kurze Schaltwege sind charakteristisch für die Philosophie der neuen Modellbaureihe. Luftdüsen in Kampfjet-Optik verweisen retrospektiv auf die erste Generation der TT-Erfolgsgeschichte. Herzstück des Innenraums ist das Audi virtual cockpit.

Der volldigitale TFT-Monitor sitzt hinter dem Lenkrad und bildet alle relevanten Informationen und Hinweise während der Fahrt ab. Hochauflösende Grafiken setzen einen neuen Maßstab. Auch in Sachen Sicherheit punktet das neue Konzept. Ohne den Blick von der Fahrbahn zu nehmen, ist der Fahrer über alles Wichtige informiert und kann sich voll auf den Straßenverkehr konzentrieren.

Trotz aller Innovation ist der neue Audi TT seiner DNA treu geblieben. Er verbindet das Beste aus drei Generationen, greift alte Geschichten auf und ist bereit neue Geschichten zu schreiben. Eine Ikone, angriffslustig wie am ersten Tag.

Weitere Informationen und zusätzliches Fotomaterial finden Sie in den Audi MediaServices.

 

————————————–

TTS

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,3-5,9**;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 168-155**

**Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.