Aus unserem Archiv:

Drei neue für Audi

Die Audi A3-Familie ist größer geworden: In Paris feierten der A3 Sportback und der S3 Weltpremiere, der A3 Sportback TCNG wurde bereits beim Audi futre lab: mobility dem Publikum vorgestellt. Zusammen zeigen sie die Vielfalt der Kompaktklasse.

 Rupert Stadler präsentierte den neuen Audi A3 Sportback in Paris
Rupert Stadler präsentierte den neuen Audi A3 Sportback in Paris
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

Zwei Wochen und drei Premieren für die Kompaktklasse von Audi: Der neue A3 Sportback und der S3 als sportliche Variante haben am Vormittag auf der Paris Motor Show Weltpremiere gefeiert. Vorstandschef Rupert Stadler präsentierte die beiden Modelle dort dem Fachpublikum. Der A3 Sportback TCNG wurde bereits vergangene Woche beim Audi future lab: mobility in Ismaning bei München vorgestellt.

Die drei Neuen haben einiges gemeinsam, aber auch ihre Besonderheiten. So zeichnet sich der A3 Sportback besonders durch sein niedriges Gewicht aus. Dank ultra-Leichtbautechnologie wiegt der kompakte Fünftürer in der Version mit dem 1.4 TFSI ohne Fahrer nur noch 1.205 Kilogramm und ist somit 90 Kilo leichter als sein Vorgänger.

Audi Kompaktklasse

Die Grafik zeigt, wie das e-gas produziert wird und ins Auto gelangt

Die Fahrerassistenzsysteme garantieren Komfort und Sicherheit auf Oberklasseniveau, außerdem stehen umfangreiche connect-Dienste zur Verfügung. „Damit macht Audi das Autofahren noch sicherer“, betonte Rupert Stadler in Paris.

Diese Elemente finden sich ebenfalls im A3 Sportback TCNG wieder, der auch mit Erdgas oder Audi e-Gas angetrieben werden kann. Dank seiner zwei Druckflaschen unter dem Gepäckraumboden kann der kompakte Fünftürer rund 400 Kilometer mit Erdgas fahren. Sobald der Druck im Tank unter 10 bar gesunken ist, wechselt das Motormanagement selbsttätig in den Benzinbetrieb. So kann das Auto weitere 780 Kilometer zurücklegen. Auf 100 Kilometern verbraucht der Audi A3 Sportback TCNG nur 3,6 Kilogramm Gas, der CO2-Ausstoß bleibt unter 100 Gramm pro Kilometer.

Audi Kompaktklasse

Der Audi S3 ist der Sportlichste seiner Klasse

Als dritter Neuer im Kompaktbereich legt der S3 die Messlatte vor allem in Sachen Sportlichkeit noch ein Stück höher. „Für Audi ist das Modell die Fahrmaschine schlechthin“, so Rupert Stadler bei der Weltpremiere in der französischen Hauptstadt. Die Zahlen sprechen für sich: Mit 221 Kilowatt Leistung und 380 Newtonmetern Drehmoment hat der dritte seiner Generation rund 35 PS mehr als sein Vorgänger, wiegt dabei aber rund 60 Kilogramm weniger. Den Sprint von null auf 100 Stundenkilometer schafft der S3 dank S tronic in 5,1 Sekunden. Der Turbomotor verbraucht im Schnitt nur 6,9 Liter Benzin.

Sportlich, progressiv und hochwertig zeigen die drei Neuen sich also. Mit ihren Besonderheiten bereichern sie die Kompaktlasse und ergänzen die neue Audi A3-Baureihe, die erst im März Weltpremiere gefeiert hat. Ab Anfang 2013 sind die Neuen auf dem Markt erhältlich – und dank der zahlreichen Antriebsvarianten und einer breit gefächerten Auswahl an Optionen und Zusatzdiensten ist für jeden etwas dabei.

Weitere Informationen sowie alle Inhalte rund um den Auftritt von Audi auf der Paris Motor Show 2012 finden Sie in einer Themenmappe in den Audi MediaServices. Sie können die Inhalte außerdem über unser mobiles Portal unter audimedia-paris.mobi abrufen.

 

————————————–

A3 Sportback 1.4 TFSI

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 5,5-3,3**;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 124-89**

S3

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,1-6,9**;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 164-159**

**Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.