Aus unserem Archiv:

Dreifachführung für die Marke mit den Vier Ringen

Zwei Pole-Positions, zwei Rennsiege - Der DTM-Saisonauftakt in Hockenheim stand ganz im Zeichen von Audi. Dank Jamie Green, Mattias Ekström und dem Meisterschaftsführenden Edoardo Mortara dominieren die Vier Ringe in allen drei Gesamtwertungen.

 Mattias Ekström dominierte den zweiten Saisonlauf der DTM 2015.
Mattias Ekström dominierte den zweiten Saisonlauf der DTM 2015.
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

 

Besser hätte der Start in die neue DTM-Saison 2015 für Audi kaum laufen können. Bereits am Samstag holte Jamie Green auf dem Hockenheimring seinen ersten Audi-Sieg seit seinem Wechsel zur Marke mit den Vier Ringen im Jahr 2013. Anschließend dominierte Mattias Ekström den verregneten Sonntag und feierte gemeinsam mit dem Zweitplatzierten Edoardo Mortara einen Doppelsieg für Audi. In der Gesamtwertung stehen damit drei Piloten des Herstellers aus Ingolstadt an der Spitze.

Schon am Samstagvormittag stellte Audi die Weichen für ein erfolgreiches Auftaktwochenende. Jamie Green, der noch kurz zuvor im Audi Blog von einem möglichen Sieg gesprochen hatte, fuhr bei wechselhaften Bedingungen auf den ersten Startplatz – eine optimale Ausgangssituation für das 40-minütige erste Rennen. Beim Start konnte sich der Brite sofort absetzen und fuhr einen komfortablen Vorsprung heraus. Auch zwei Safety-Car-Phasen konnten ihn nicht bremsen – Greens erster DTM-Sieg für Audi! Mit Edoardo Mortara, Mike Rockenfeller und Nico Müller landeten drei weitere Markenkollegen unter den besten sechs Fahrern.

Audi-Fahrer an der Spitze

Seit dieser Saison werden pro Rennwochenende zwei Meisterschaftsläufe ausgetragen. Somit fanden auch am Sonntag je ein Qualifying und ein Rennen – diesmal 60 Minuten lang – statt. Schon in der Qualifikation setzte Audi noch einen drauf: Pole-Position für Mike Rockenfeller, Platz zwei für Miguel Molina, Dritter wurde Mattias Ekström. Abt-Pilot Mortara kam zudem auf Startplatz fünf.

In der Anfangsphase des zweiten Rennens bahnten sich Ekström und Mortara ihren Weg an die Spitze und lieferten sich ein packendes Duell. Mit einsetzendem Regen zeigte Ekström seine wahre Stärke, überholte seinen Markenkollegen Mortara und fuhr souverän zum Sieg.

In der Gesamtwertung sieht es für Audi nach zwei Siegen in zwei Rennen hervorragend aus. Mortara führt das Fahrerklassement mit 30 Punkten an. Hinter ihm liegen seine beiden Markenkollegen Ekström und Green mit jeweils 25 Zählern – Dreifachführung für die Vier Ringe! Gleiches gilt für die Teamwertung, wo Team Rosberg knapp vor den beiden Abt-Rennställen rangiert. Noch deutlicher wird der gelungene Start von Audi in der Herstellertabelle: Mit 106 Punkten liegt die Marke aus Ingolstadt nach dem ersten Wochenende klar vor Mercedes (58) und BMW (38).

Dreifachführung für die Marke mit den Vier Ringen

Edoardo Mortara führt die Fahrerwertung nach dem ersten Wochenende an.

 

„Viel besser geht es fast nicht mehr“, sagte Dieter Gass, Leiter DTM bei Audi Sport nach dem erfolgreichen Saisonstart auf dem Hockenheimring. „Wenn man zum ersten Rennwochenende kommt, zwei Pole-Positions holt, zwei Rennsiege – darunter einen Doppelsieg – und die Meisterschaftsführung in allen Wertungen, dann ist das wirklich einzigartig.“

Im Rahmen der DTM feierte außerdem der neue Audi Sport TT Cup Weltpremiere in Hockenheim. Insgesamt 24 Fahrer bewiesen die Sportlichkeit des neuen Audi TT in der Rennversion und zeigten packenden Rennsport. Den ersten Saisonlauf am Samstag gewann der Österreicher Marc Aurel Coleselli. Am Sonntag sahen die Zuschauer zahlreiche Überholmanöver, zwei Safety-Car-Phasen und einen packenden Fünfkampf um den Sieg. Auf regennasser Strecke setzte sich am Ende Dennis Marschall aus Deutschland durch, der damit auch als Gesamtführender aus Hockenheim abreist.

Dreifachführung für die Marke mit den Vier Ringen
Dreifachführung für die Marke mit den Vier Ringen
Dreifachführung für die Marke mit den Vier Ringen
Dreifachführung für die Marke mit den Vier Ringen
Dreifachführung für die Marke mit den Vier Ringen
Dreifachführung für die Marke mit den Vier Ringen
Dreifachführung für die Marke mit den Vier Ringen
Dreifachführung für die Marke mit den Vier Ringen
Dreifachführung für die Marke mit den Vier Ringen

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.