Aus unserem Archiv:

Effiziente und sportliche Premieren

Audi hat zum Auftakt des Genfer Automobilsalons am Montag die neuesten Modelle präsentiert: Morgens ging es um das Thema Effizienz, am Nachmittag stand Sportlichkeit auf dem Programm. Wir waren für Sie vor Ort.

 Audi-Chef Rupert Stadler mit dem Audi A3 e-tron
Audi-Chef Rupert Stadler mit dem Audi A3 e-tron
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

„Sportlich und nachhaltig – das ist kein Widerspruch bei Audi“, betont Rupert Stadler. Der Audi-Chef führt damit die Themen zusammen, die auf den beiden Pressekonferenzen der Ingolstädter zum Auftakt des Genfer Automobilsalons am Montag auf der Agenda stehen. Am Morgen geht es um innovative und effiziente Zukunftstechnologien, am Nachmittag stehen mit den Audi RS-Modellen und dem neuen DTM-Auto die sportlichen Autos auf der Bühne.

„Mit dem ersten Plug-in-Hybrid in der Premium-Kompaktklasse bringen wir Nachhaltigkeit, Effizienz und Dynamik auf einen Nenner“, so Stadler weiter. Er spricht von dem Audi A3 Sportback e-tron, dem stärksten in seiner Klasse. „Im A3 e-tron steckt die Kraft der ‚zwei Herzen‘“, fasst der Audi-Chef die Verknüpfung der beiden Technologien zusammen. Neben dem Plug-in-Hybriden präsentierte Stadler der versammelten Presse den Audi A3 g-tron und den Audi RS Q3.

Mit Premieren ging es auch am Nachmittag weiter: Die Motorsportkollegen haben ihren Auftritt in Genf genutzt, um die Erfolge im Jahr 2012 noch einmal Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf 2013 zu geben. Und natürlich werden Emotionen geweckt, wenn der Audi R8 GRAND AM, das Gewinnerauto in der GT-Klasse beim 24-Stunden-Rennen in Daytona, mit lautem Röhren auf die Bühne fährt.

„Motorsport ist Teil der Audi-DNA“, betont Entwicklungsvorstand Wolfgang Dürheimer und ergänzt: „Erfolge auf der Rennstrecke sind die beste Werbung für unsere sportlichen Produkte.“ Audi lege dabei aber auch großen Wert auf den Technologietransfer zwischen Motorsport und Serie.

Audi Pressekonferenzen Genf 2013

Das Team von Audi Sport mit dem Audi RS 5 DTM

Einen Ausblick auf die neue Saison gab zum Abschluss Motoesportchef Wolfgang Ulrich: Er fuhr gemeinsam mit den DTM-Fahrern auf die Bühne und begrüßte hier auch den neuen Star im Team, Jamie Green. Der fährt im Audi RS 5 DTM durchs Rolltor neben der Bühne – und präsentiert damit den letzten Star eines Tages voller Premieren.

Weitere Informationen zur Messe Genf und den vorgestellten neuen Modellen finden Sie in den Audi MediaServices. Auf unserer neuen Facebook-Seite haben wir für Sie die besten Fotos vom Audi-Auftritt in Genf zusammengestellt. Hier finden Sie – genau wie in unserem Audi Presse-Kanal auf YouTube – auch die Mitschnitte der Pressekonferenzen. Fotos können Sie zusätzlich auf Flickr herunterladen, die Reden von Rupert Stadler und Wolfgang Dürheimer finden Sie auf Scribd.

Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013
Audi Pressekonferenzen Genf 2013

 

————————————–

A3 e-tron

Kraftstoffverbrauch nach ECE-Norm in l/100 km: 1,7 – 1,5**;
Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 12,4 – 11,4**;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 39 – 35**

A3 Sportback g-tron

CNG-Verbrauch in kg/100 Kilometer: 3,6 – 3,3**;
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 5,5 – 5,1**;
CO2-Emission kombiniert in g/km (CNG): 98 – 89**;
CO2-Emission kombiniert in g/km (Benzin): 128 – 117**

RS Q3

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,4**;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 198**

**Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.