Aus unserem Archiv:

Ein Blick in die Designzukunft

Mit der Konzeptstudie Audi crosslane coupé weist Audi in den Bereichen Design, Fahrzeug- und Antriebskonzept den Weg in die Zukunft. Wir waren bei der Weltpremiere auf der Paris Motor Show 2012 dabei.

 Das Audi crosslane coupé soll in den Bereichen Design, Fahrzeug- und Antriebskonzept den Weg in die Zukunft weisen
Das Audi crosslane coupé soll in den Bereichen Design, Fahrzeug- und Antriebskonzept den Weg in die Zukunft weisen
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

Um 10.29 Uhr hat das Warten in Halle 4 auf der Pariser Automesse ein Ende: Die Scheinwerfer sortieren sich neu, aus dem Backstage-Bereich kommt Nebel – und dann öffnet sich ein großes schwarzes Tor. Zunächst sieht man nur die Reifen, dann den markanten Singleframe-Grill, die trapezförmigen Scheinwerfer und schließlich das gesamte Fahrzeug: In Zebulon Silber rollt das Audi crosslane coupé auf die Bühne.

Tiefe Bässe begleiten die Einfahrt des Fahrzeugs, bis es auf der Drehscheibe vor dem Publikum zum Stehen kommt. Alles passt auf die Sekunde – so wie die Pressekonferenz seit Monaten in Ingolstadt minutiös geplant und auch hier vor Ort geprobt wurde. Umringt von Fotografen und Journalisten feiert die Konzeptstudie ihr Debüt auf dem Pariser Autosalon.

Audi Designchef Wolfgang Egger erklärt das zukunftsweisende Design des Autos, das die Formensprache einer kommenden Generation von Q-Modellen andeutet. „Technik, Konstruktion und Design fusionieren auf eine neuartige Weise miteinander.“ Das Fahrzeugkonzept beschreitet mit einem Multimaterial Space Frame bei Gewicht, Kosten und energetischer Gesamtbilanz völlig neue Wege und ist eine Evolutionsstufe von Audi ultra – dem Leichtbauprinzip von Audi.

Paris Motor Show 2012

Chefdesigner Wolfgang Egger präsentierte die Konzeptstudie

Ein innovativer und effizienter Plug-in-Hybrid-Antrieb, basierend auf einem eigens entwickelten 1,5 Liter Dreizylinder-TFSI, und zwei E-Maschinen setzt mit einem Kraftstoffverbrauch von nur 1,1 Litern pro 100 Kilometern und CO2-Emission von lediglich 26 Gramm pro Kilometer neue Maßstäbe.

Das Resultat ist ein urbanes Fahrzeug, das nicht zuletzt aufgrund seines herausnehmbaren Dachs und der maßgeschneiderten Dienstleistungen unter dem Schlagwort Audi connect junge, sportliche Kunden ansprechen soll. „Der Audi crosslane coupé ist ein SUV vereint mit urbanem Schick und maximalem Fahrspaß“, beschreibt Vorstandschef Rupert Stadler die Studie.

Das Showcar, über das bereits im Vorfeld viel spekuliert wurde, ist eines der Highlights am Audi-Messestand und hat eine große Anziehungskraft. Wir haben direkt nach der Weltpremiere einige Journalisten gefragt, wie das Fahrzeug bei ihnen ankommt:

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Denise Hansen

28. September 2012 um 13:37
Ein wirklich schickes und elegantes Design, daß eine schöne Designweiterentwicklung ist, die auch sehr gut zur aktuellen Designlinie von Audi paßt. Ich finde es nur ärgerlich, daß es nicht sehr lange dauern wird, bis sich die Konkurrenz an der Designstudie "bedient". Der Singleframe-Grill wurde ja auch recht schnell von anderen Autoherstellern nachgemacht.