Aus unserem Archiv:

Fans mittendrin

Was wäre ein Motorsportevent wie Le Mans ohne die Fans auf den Zuschauertribünen und die ausgelassene Festival-Atmosphäre auf den Zeltplätzen: 24 Stunden lang ist da immer etwas geboten.

 Tausende Fans bei der Siegesfeier in Le Mans
Tausende Fans bei der Siegesfeier in Le Mans
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

24 Stunden in Le Mans – das heißt nicht nur rund um die Uhr Betrieb auf der Rennstrecke und in den Boxen, sondern auch auf den Rängen und den Zeltplätzen neben dem Court. Wer das Rennen von Anfang bis Ende erleben will, braucht Ausdauer und eine gute Strategie für die lange Nacht. Und wer die mitbringt, der kann die besonderen Momente genießen: Wenn die Sonne langsam untergeht, der Trubel auf den Zuschauertribünen nachlässt und nur die Hartgesottenen noch ausharren, die schweigend die Rennwagen beobachten, wie sie Runde um Runde drehen.

Wenn nachts auf den Zeltplätzen überall Lagerfeuerlicht glimmert, um die Camper warm zu halten, manche mit einem Radio am Ohr, im Hintergrund der Motorensound der nahe gelegenen Rennstrecke. Und dann natürlich, wenn in der Morgendämmerung langsam wieder Bewegung in die Zeltreihen kommt, weil die ersten Fans schon wieder aufstehen und die letzten in ihre Schlafsäcke kriechen.

Auch Marcel Wolf aus Karlsruhe hat es bis in die frühen Morgenstunden geschafft, wach zu bleiben: „Alles eine Frage des Willens!“ Mit seiner Freundin und den Kumpels ist er schon das zweite Mal in Le Mans. Er liebt das laute Motorenröhren, das die 24 Stunden von Le Mans begleitet, den Trubel auf den Zeltplätzen und das fröhliche Miteinander der unterschiedlichsten Nationen. Hier herrscht ein ständiges Stimmenwirrwarr aus Deutsch und Dänisch, Englisch und Französisch – denn in Le Mans vereint alle eine Leidenschaft: der Rennsport. Für Marcel Wolf steht deshalb fest: „Nächstes Jahr komm ich wieder.“

Noch mehr Fan-Geschichten rund um das 24-Stunden-Rennen von Le Mans lesen Sie demnächst im neuen Dialoge Technologiemagazin der Audi Kommunikation.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.