Aus unserem Archiv:

Historisches Comeback

Neun Silberpfeile nebeneinander auf der Strecke, das hat es seit den legendären Grand Prix-Rennen der 30er Jahre nicht mehr gegeben. Beim Goodwood Revival wurde der historische Moment am Wochenende wieder Wirklichkeit - und wir waren dabei.

 Historischer Auftritt: die Silberpfeile auf der Rennstrecke in Goodwood
Historischer Auftritt: die Silberpfeile auf der Rennstrecke in Goodwood
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

Kamerateams, Fotografen, Reporter und tausende begeisterte Zuschauer: Es ist Samstagmittag und in Goodwood Estate in Südengland bereiten sich die Teams von Audi Tradition und Mercedes-Benz Classic auf einen historischen Moment vor. Zehn legendäre Silberpfeile glänzen vor dem Fahrerlager der beiden Unternehmen in der Spätsommersonne und werden für den Start wenige Minuten später vorbereitet.

Für Thomas Frank ist der Auftritt beim Goodwood Revival ein einmaliges Erlebnis: “Das wird so nicht zu wiederholen sein”, ist er sicher. Dem Leiter der Audi Tradition geht beim Anblick der aufgereihten Rennwagen das Herz auf. “Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wie unsere Silberpfeile hier im Sonnenschein stehen und silbern glänzen.” Für Frank ist die Aufwärmphase ein entscheidender Moment: “Ich bin immer nervös und hoffe, dass alle Autos anspringen.”

In Goodwood passt alles perfekt – und auch die Fahrer sind begeistert von dem historischen Zusammenspiel. Frank Biela hat fünf Mal in Le Mans gewonnen und war in Goodwood schon einige Male beim ebenso bekannten Festival of Speed dabei. “Beim Revival starte ich zum ersten Mal – und die Atmosphäre hier toppt einfach alles”, so der Rennfahrer. “Es ist eine große Ehre, bei so einem historischen Rennen dabei sein zu dürfen – und es ist toll, wie die Silberpfeile beim Publikum ankommen.”

Auch Pink Floyd-Drummer Nick Mason hat schon öfter für Audi hinter dem Steuer der Silberpfeile gesessen. Trotzdem ist der Auftritt beim Goodwood Revival für den Oldtimer-Fan etwas Besonderes: “Hier bekommt man einen Eindruck davon, wie sich Autorennen vor 75 Jahren angefühlt haben.” Der letzte Werksfahrer der Auto Union startet in wenigen Minuten mit dem Silberpfeil Typ D Doppelkompressor, der erst vor wenigen Wochen die Sammlung in Ingolstadt komplettiert hat.

Thomas Bauch ist einer der Mechaniker, die dafür sorgen, dass die historischen Rennwagen gleich eine perfekte Show liefern. “Vor dem Start muss Sprit nachgefüllt werden, die Ölstände werden kontrolliert und das Kühlerwasser aufgeheizt”, erklärt er, was im Vorfeld der Rennen hinter den Kulissen passiert. Der Ingolstädter arbeitet bei Audi Tradition regelmäßig an den Silberpfeilen und ist auch für die technische Betreuung zuständig.

Kurz vor halb zwei fällt schließlich der Startschuss für eine der Hauptattraktionen des diesjährigen Goodwood Revivals und die Silberpfeile von Auto Union und Mercedes-Benz starten zum ersten Mal seit mehr als sieben Jahrzehnten wieder gemeinsam auf die Rennstrecke. Das Metall glänzt in der Sonne, während die Autos mit dröhnenden Motoren über den Asphalt rauschen.

Goodwood Revival

Das Team von Audi Tradition hat den historischen Auftritt möglich gemacht

Unter den Zuschauern sind auch Oliver Morcher und seine Söhne René und Maurice. Die autobegeisterte Familie ist aus der Nähe von Stuttgart angereist. “Ich war vor zehn Jahren schon mal in Goodwood und wollte meinen Jungs die Atmosphäre zeigen”, erzählt der Familienvater. “Diese Wiedervereinigung der Silberpfeile macht es natürlich zu einem ganz besonderen Ereignis.”

Fünf Runden rauschen die historischen Rennboliden über die Strecke – vorbei an insgesamt rund 150.000 Besuchern. Um zehn vor zwei rollt schließlich Nick Mason mit seinem D Doppelkompressor als erster zurück in die Fahrerbox – ihrerseits ein historischer Nachbau der Anlage in Bern-Bremgarten.

Thomas Frank ist mit dem Auftritt rundum zufrieden: “Mit dem Start hier in Goodwood haben wir an den Sieg unseres legendären Fahrers Bernd Rosemeyer beim ersten britischen Grand Prix im Oktober 1937 erinnert – und 75 Jahre später konnten wir die Atmosphäre von damals wieder aufleben lassen.”

Lesen Sie mehr über die legendären Grand Prix-Rennen der 30er Jahre in unserem Artikel “Die Rückkehr der Silberpfeile”. Morgen finden Sie im Audi Blog außerdem einen weiteren Artikel über das Goodwood Revial – eines der weltweit wichtigsten historischen Motorsport-Events.

Goodwood Revival
Goodwood Revival
Goodwood Revival
Goodwood Revival
Goodwood Revival
Goodwood Revival
Goodwood Revival
Goodwood Revival
Goodwood Revival

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.