Aus unserem Archiv:

Koffer packen für Mexiko

Im Frühjahr 2012 fiel die Entscheidung für ein neues Audi-Werk im mexikanischen San José Chiapa. Heute laufen die Bauarbeiten bereits auf Hochtouren. Carl Bundschuh ist Leiter der Werkplanung und seit Anfang Januar vor Ort.

 Carl Bundschuh koordiniert den Bau des neuen Audi-Werks im mexikanischen San José Chiapa
Carl Bundschuh koordiniert den Bau des neuen Audi-Werks im mexikanischen San José Chiapa
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

Die Koffer sind schon so gut wie gepackt. Carl Bundschuh ist startklar. Sein Ziel: San José Chiapa in Mexiko. Dort koordiniert er ab sofort den Bau des neuen Audi-Werks. „Erste Fundamente, Stahlträger und Betonwände für die neuen Gebäude stehen bereits“, sagt der Leiter der Werkplanung.

Voraussichtlich drei Jahre lang wird er den neuen Standort wachsen sehen und den Bau von den ersten Fundamenten bis hin zu den betriebsbereiten Produktionsstätten vorantreiben. Er wird mit Regierungsvertretern über die Entwicklung der lokalen Infrastruktur sprechen, mit Baufirmen verhandeln und natürlich mit den Audi-Mitarbeitern reden, die ebenfalls vor Ort in San José Chiapa arbeiten.

„Eine geniale Aufgabe“, sagt Bundschuh und strahlt über das ganze Gesicht. „Das ist eine Chance, wie man sie vielleicht nur einmal im Leben bekommt“. Wer ihn über seine Aufgabe sprechen hört, spürt: Der Mann ist mit dem ganzen Herzen bei der Sache. Eine gute Voraussetzung, entsteht am neuen Standort doch eine komplette Fabrik mit allem, was dazu gehört.

Standort San José Chiapa

Carl Bundschuh hat schon auf vielen Baustellen im Ausland gearbeitet und kann diese Erfahrungen nun in Mexiko nutzen

Aufgabe des Leiters der Werkplanung ist es, die Audi-Qualitätsstandards auch in Mexiko zu gewährleisten. Dabei profitiert Bundschuh von seinen Erfahrungen am Standort Ingolstadt, wo er bislang für sämtliche Bauprojekte der Produktion zuständig war.

Nach dem Studium der Architektur und des Bauingenieurwesen in München und Würzburg zog es Bundschuh immer wieder raus aus Deutschland: Bevor er vor fünf Jahren zu Audi kam, arbeitete er auf Baustellen in den USA, in Polen, Rumänien, der Slowakei, Italien und der Türkei. „Diese Zeit hat mich geprägt“, sagt er. In den nächsten drei Jahren kann er seine Erfahrungen nun in das Projekt Mexiko einbringen.

Um sich vor Ort schnell einzuleben, bringt Bundschuh gute Voraussetzungen mit. „Mir sagen viele, ich sei ein mediteraner Typ“, erzählt er und schmunzelt. Der Bayer fühlt sich wohl in südlichen Gefilden, wo es sonnig und warm ist. Das merkte er schon während seiner beruflichen Projekte in Italien und der Türkei.

Standort San José Chiapa

Noch ist San José Chiapa eine große Baustelle, ab Mitte 2016 soll hier die Nachfolgegeneration des Audi Q5 vom Band rollen

Bei seinen vergangenen Besuchen in Mexiko lernte er den Umgang mit den Einheimischen schätzen: „Die Menschen dort herzen einen und umarmten mich bei der Begrüßung.“ Ganz anders als in Deutschland sei das. Aber: „Man muss behutsam mit ihnen umgehen, sehr höflich sein. Sie werden von einem Mexikaner nie ein ‚Nein‘ hören.“ Neben seinen persönlichen Erfahrungen lernte er in einem interkulturellen Training mehr über die lokalen Umgangsformen und wie man als Zugereister darauf reagiert.

Die erste Zeit in Mexiko wird Bundschuh zunächst in einem Hotel wohnen und pendeln. „Für die ersten Wochen ist das in Ordnung. Ich möchte aber so schnell wie möglich in die Nähe der Baustelle nach San José Chiapa ziehen.“ Audi unterstützt ihn bei der Wohnungssuche – und bis die gefunden ist, bleiben seine persönlichen Gegenstände und eine Grundausrüstung für die neue Bleibe in einem Container zwischengelagert. Derweil hat sich auch schon der erste Besuch aus Deutschland angemeldet: Bundschuhs Familie, die nicht mit nach Mexiko ziehen wird, freut sich bereits darauf, Land, Leute und natürlich Carl Bundschuhs neuen Arbeitsplatz kennen zu lernen.

 

————————————–

Q5 2.0 TFSI

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,9-7,2**;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 181-168**

**Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.

 

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Visma

31. July 2015 um 15:07
Hallo zusammen,

Würde gerne mal wissen stellen die denn noch leute nach mexiko ein? Ich selber arbeite als managerin in deutschland aber möchte mich gerne weiter entwickeln und finde es eine super herausforderung wenn das mit meciko klappen würde.. Könnte mir jemand da behilflich sein bitte? Wo ich mich bewerben muss und als was..

Britta Meyer

3. August 2015 um 9:39
Hallo Visma,

alle Informationen zu den Karrieremöglichkeiten in Mexiko finden Sie im Karrierebereich auf unserer Unternehmenswebsite: http://www.audi.com/corporate/en/careers.html.

Herzliche Grüße
Britta Meyer

Tanich

19. June 2015 um 10:57
werden auch Leute in Bereich KD und Qualitätsicherung gesucht ?

Marlon Matthäus

19. June 2015 um 12:14
Hallo Tanich,

schauen Sie doch einmal in den Karrierebereich auf unserer Webseite: http://www.audi.com/corporate/de/karriere.html. Dort finden Sie alle Informationen zu Karrieremöglichkeiten bei den Vier Ringen.

Herzliche Grüße aus Ingolstadt
Marlon Matthäus

Mario Hercik

13. May 2015 um 3:50
Hallo, werden auch Haustechniker oder Hausmeister gesucht?

Britta Meyer

13. May 2015 um 5:49
Hallo Herr Hercik,

alle Informationen zu den Karrieremöglichkeiten in Mexiko finden Sie im Karrierebereich auf unserer Unternehmenswebsite: http://www.audi.com/corporate/en/careers.html.

Herzliche Grüße
Britta Meyer

Camdan

1. March 2015 um 19:15
Hallo ,werden auch Fahrzeuglackierermeister gesucht ? :)

Britta Meyer

2. March 2015 um 8:48
Hallo Camdan, alle Informationen zu den Karrieremöglichkeiten in Mexiko finden Sie im Karrierebereich auf unserer Unternehmenswebsite: http://www.audi.com/corporate/en/careers.html.

Michael Goebel

23. November 2014 um 15:08
Ich war 5 Jahre in Mexico i.A. von Siemens - Mexico , als Programmierer Processleitsystem bei PEMEX und 1 Jahr ( 2012) bei VW in Puebla tätig. Ich kenne die AUDI Projektsprache der Automatisierungstechnik, durch zahlreiche Projekteinsätze bei AUDI in Ingolstadt, Neckarsulm und China. Ab Januar 2015 kann ich gern zur Verfügung stehen. Ich spreche spanisch und kenne das nicht ungefährliche Land Mexico und deren Menschen sehr gut. Wer ist der Ansprechpartner für dieses Projekt ? Mit freundlichen Grüßen Michael Göbel, aus Starnberg

Marlon Matthaeus

25. November 2014 um 7:16
Hallo Michael, unter www.audi.com.mx/carreras finden Sie den Link zum Online-Bewerbungsportal von Audi México. Bitte nutzen Sie dieses Portal für Ihre Initiativbewerbung für eine Festanstellung. Wir besetzen alle offenen Vakanzen mit den Bewerbungen aus diesem Pool. Konkrete Stellen werden von Audi México nur dann ausgeschrieben, wenn über diesen Bewerbungspool keine passenden Bewerbungen eingegangen sind. Viele Grüße aus Ingolstadt.

Rudolf Hamberger

17. October 2014 um 8:11
Wir sind eine Deutsch-Mexikanische Firma spezialisiert auf Fassaden, Fenster und Tueren.
Wir haben viel Erfahrung mit den Anspruechen Europaischer Firmen und wuerden gerne unser Know-How und Produkte in den Bau des neuen Werks mit einbringen.
Gibt es Ansprechpartner vor Ort oder in Ingolstadt?
Mit den besten Gruessen aus Monterrey, Mexico,
Rudolf Hamberger

Visma

31. July 2015 um 15:09
Hallo herr hambergr,

Suchen sie vieleicht bei sich noch mitsrbeiter/innen?

Julian

28. July 2014 um 13:32
Guten Tag

Sehr interessanter Artikel. Ich, Schweizer-Mexikaner bin sehr interessiert bei Audi México zu arbeiten. Ab wann werden Sie mit der Rekrutierung beginnen?

Beste Grüsse
Julian

Britta Meyer

29. July 2014 um 7:36
Hallo Julian, alle Informationen zu den Karrieremöglichkeiten in Mexiko finden Sie im Karrierebereich auf unserer Unternehmenswebsite: http://www.audi.com/corporate/en/careers.html.