Lamborghini Urus, Lamborghini Huracan und Lamborghini Avantador in Produktionshalle

Wie viel Lamborghini-DNA steckt im Super-SUV Urus?

Lamborghini-Chefingenieur im Interview

Lamborghini baut ein alltagstaugliches Super-SUV. Wie das funktioniert und warum der Urus immer noch ein wahrer Supersportwagen ist, verrät der Chefingenieur der Marke, Maurizio Reggiani.

Sie bezeichnen Ihr neues Modell Urus als Super Sports Utility Vehicle. Was unterscheidet den Urus von dem, was wir als SUV kennen?

Reggiani: Unsere Mission war es, die DNA eines Supersportwagens in einen SUV zu bringen. Mit dem Urus erreichen Sie leicht mehr als 300 km/h, Sie können bequem mit der ganzen Familie durch den Stadtverkehr cruisen, quer durch die Sahara fahren und in weniger als acht Minuten die berühmte Nürburgring-Nordschleife umrunden. Das Auto passt sich den Ambitionen des Fahrers an. Es ändert sich dramatisch, je nachdem, was Sie brauchen. Dies ist dank unseres ANIMA-Systems möglich, das sechs verschiedene Fahrmodi für unterschiedliche Bedürfnisse bereitstellt.

ANIMA-Controller Lamborghini Urus
Mit insgesamt drei Straßen- und drei Geländemodi sowie einem EGO-Modus für die persönlichen Vorlieben des Fahrers, welche über den ANIMA-Controller gesteuert werden, kann das Fahrerlebnis je nach Untergrund und Situation optimal gestaltet werden.

Wie funktioniert ANIMA?

Reggiani: Der ANIMA-Schalter ist die Hauptsteuerung des Fahrzeugs. Der Kunde kann ihn über die Schaltereinheit Tamburo (Trommel) in der Mittelkonsole bedienen. ANIMA verändert die gesamte Konfiguration des Autos. Für Straßen- und Rennstreckenfahrten können Sie zwischen Strada (Straße), Sport und Corsa (Rennstrecke) wählen. In Strada bietet das Auto ein Höchstmaß an Komfort. Durch Aktivierung des Corsa-Modus können Sie das Auto zu Höchstleistungen treiben. Der Antriebsstrang ist in seiner schärfsten Einstellung, Torque-Vectoring und Allradlenkung ermöglichen hohe Kurvengeschwindigkeiten und Sie hören den typischen Lamborghini- Sound. In diesem Setup vergessen Sie, dass Sie in einem SUV sitzen. Neu für Lamborghini sind drei Modi für Geländefahrten: Terra (Gelände), Sabbia (Sand) und Neve (Schnee). Mit diesen Modi kann das Auto buchstäblich überall hinfahren.

Porträt Maurizio Reggiani, Leiter für Forschung und Entwicklung bei Automobili Lamborghini

Maurizio Reggiani, Leiter für Forschung und Entwicklung bei Automobili Lamborghini, erklärt, welche Veränderung der Lamborghini Urus für die Marke und das Unternehmen bedeutet.

Macht das den Urus zu einem echten Lamborghini?

Reggiani: Absolut. Es war sehr wichtig für uns, die Lamborghini– DNA auch in unseren ersten SSUV zu transportieren. Der Urus ist ein Lamborghini auf den ersten Blick. Das Gefühl, das Sie bekommen, wenn Sie im Auto sitzen, ist das gleiche wie bei unseren anderen Modellen. Ich gebe Ihnen ein Beispiel: Um den Urus zu starten, öffnen Sie die typische rote Kappe und betätigen den Startknopf. Was Sie hören, ist der Sound eines Lamborghini-Motors, der bereit ist, überragende Leistung zu liefern.

"Natürlich ist es unser Ziel, den schnellsten Serien-SUV der Welt zu bauen."

Maurizio Reggiani, Leiter Forschung und Entwicklung, Automobili Lamborghini S.p.A.

Mit Ihren anderen Modellen haben Sie einige Rekorde gebrochen. Was können wir vom Urus erwarten?

Reggiani: Wenn Sie einen Lamborghini entwickeln, versuchen Sie nicht, anderen ähnlich zu sein. Sie müssen darauf abzielen, besser zu sein. Natürlich ist es unser Ziel, den schnellsten Serien-SUV der Welt zu bauen. Tatsachlich ist der Urus schneller als unser erster Gallardo. Es ist uns gelungen, in diesen SUV die gleiche Leistung zu bringen, die vor einigen Jahren in unseren Supersportwagen neuester Stand der Technik war.

Bühne frei für den Super-SUV: den Lamborghini Urus

Supersportwagen oder SUV? Der Lamborghini Urus vereint beides. So ist er alltagstauglich, ohne an Motorensound und Leistung einzusparen.

1/4

Sportlich, elegant und geländegängig: Das Exterieurdesign des Lamborghini Urus vereint die klassischen Lamborghini-Elemente mit dem Charakter des neuen Super-SUV.

2/4

Die drei hervorstehenden Merkmale des Lamborghini Urus: Design, Fahrdynamik und Leistung.

3/4

Die Namensgebung des SSUV hat seinen Ursprung beim Auerochsen, auch Ur oder Urus genannt.

4/4
Lamborghini Urus
Aus dem Audi MediaCenter

Lamborghini Urus

Automobili Lamborghini stellt den weltweit ersten SSUV vornnDer erste SSUV (Super Sports Utility Vehicle) des italienischen Audi Tochterunternehmens Lamborghini wurde am 4. Dezember 2017 ab 18 Uhr MEZ in Sant'Agata Bolognese vorgestellt. Der Lamborghini Urus definiert die Möglichkeiten neu und kreiert eine eigene Klasse: beispiellose SUV-Leistung, Luxus und Vielseitigkeit, mit der unverwechselbaren dynamischen Design-DNA eines Lamborghini Supersportwagens. Eine neue Ära.

Weiterlesen

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben