Übergabe Staffelholz beim Audi Staffellauf 2018

Anlauf gemeistert!

Laufevent für den guten Zweck: audi.staffellauf 2018

Ob Q2 oder A8 – neue Modellanläufe gibt es bei Audi am laufenden Band. Und auch für die Mitarbeiter gab es an diesem Wochenende einen Anlauf: 1.250 Audianer schnürten für einen guten Zweck ihre Laufschuhe und gingen beim ersten audi.staffellauf an den Start.

Zieleinlauf verschiedener Teilnehmer
Emotionsgeladene Stimmung beim audi.staffellauf: Bei der Staffelstabübergabe traf Erschöpfung auf höchste Motivation.

300 Kilogramm Bananen, 250 Kilogramm Obstsalat, 1.200 Brezn, 3.750 Liter Wasser und 250 Kilogramm Pasta mit 150 Liter Tomatensauce. Doch wofür das alles – bei einem Automobilhersteller? Bei Audi in Ingolstadt stand am 12. Mai mit dem „audi.staffellauf“ ein großes Mitarbeiter-Laufevent auf der Agenda – und für die 1.250 teilnehmenden Läufer war einiges an Verpflegung notwendig.

Mit dem diesjährigen Laufevent schlägt Audi ein neues Kapitel des „Rennsports“ auf. Das Laufevent „24 Stunden von Audi“ übergeben den Staffelstab an den „audi.staffellauf“.

Laufen für einen guten Zweck beim audi.staffellauf

24 Grad, ein strahlender Sonnentag. Maik Sommer sprintet über die Audi Piazza, ihm tropft der Schweiß von der Stirn. Er trinkt einen Schluck Wasser aus einer der sechs Flaschen, die er beim Lauf mit sich herumträgt. Sein Gesicht ist schon ziemlich rot. Hörbar atmet er ein und aus. „Mit den Kräften muss man haushalten – besonders bei der Hitze, aber wir haben noch Reserven“, ruft Maik, der für das Team EG-Express läuft.

130 Teams sammelten beim audi-staffellauf Runde für Runde Spendengelder. Ihr „Gegner“: die Zeit und die Radler der Audi Biking Xperience. Das 27-köpfige Rad-Team machte sich mit dem Startschuss in Ingolstadt aus dem Neckarsulmer Werk auf den Weg zum Stammwerk. Nach mehr als elf Stunden, 222 geradelten Kilometern und 6.842 gelaufenen Runden endete das Rennen mit dem Eintreffen der Radler auf der Piazza in Ingolstadt.

„Das Konzept ist toll, weil beide Standorte so zusammenarbeiten und alle Audianer für einen guten Zweck verbunden sind“, sagt Laura Kiefner von „Run 4 it“. Doch nicht nur Mitarbeiter aus Neckarsulm und Ingolstadt liefen mit: Für das Event reisten sogar vier Läuferteams aus Brüssel an. Madeline Kaiser aus dem Team „Just 4 Fun“ ergänzt: „Die Strecke ist schon anspruchsvoll. Es geht bergauf und bergab – mal in der Sonne, mal im Schatten. Toll, dass sie so abwechslungsreich ist.“

Zwei Audi Staffelläufer beim Lauf durch Audi Produktion

Den Arbeitsplatz mal aus anderer Perspektive betrachten: Ein Teil der Strecke führte die Läufer durch die Audi Produktion.

Die knapp 2,4 Kilometer lange Strecke führte die Teams durch die Werkhallen und übers Werkgelände. Vorbei an den Montagebändern, von denen normalerweise im Minutentakt brandneue Fahrzeuge kommen, über Fahrstraßen, über die sonst Materialtransporte fahren statt Laufschuhe fliegen.

Doch was durfte bei einem Staffellauf natürlich nicht fehlen? Ganz klar, der Staffelstab! Jedes Team erhielt einen per Laser mit dem Teamnamen personalisierten Staffelstab, den die Läufer einander übergeben mussten. Über die Stäbe wurden alle gelaufenen Runden der Teams erfasst und somit auch die Spendenhöhe ermittelt. So kamen am Ende 70.000 Euro zusammen, die sozialen Einrichtungen in den Regionen Ingolstadt und Neckarsulm zugutekommen.

Mehr als nur ein Laufevent

Doch beim „audi.staffellauf“ handelt es sich keineswegs nur um eine reine Sportveranstaltung. Das Audi-Werk in Ingolstadt verwandelte sich nicht nur in eine Laufstrecke, sondern bot mit einem bunten Rahmenprogramm Spaß für die ganze Familie: Von der Kletterwand über die Hüpfburg bis zur Auto-Bemal-Aktion. Auf der Bühne wechselten sich Mitarbeiter-Bands mit regionalen Größen und Tanz-Gruppen ab. Zahlreiche Food-Trucks sorgten für das leibliche Wohl der Besucher.

Kind klettert an Kletterwand
Hoch hinaus: Auch die Kleinsten zeigten vollen Einsatz an der Kletterwand.

audi.staffellauf: ein Team, ein Ziel

Im Vordergrund des Laufevents: der Audi Teamgeist. Jeder Läufer wurde lautstark angefeuert – egal aus welchem Team und von welchem Standort, ganz nach dem Motto „ein Team – ein Ziel“. Ging es doch allen Teams nur um eines: möglichst viele Runden für den guten Zweck erlaufen.

Mit insgesamt 76 gelaufenen Runden trugen die „Bodyshop Runners“ nicht nur einen stolzen Betrag zur Spendensumme bei, sondern sicherten sich am Ende außerdem die goldenen Staffelstäbe für die meisten gelaufenen Runden. Platz zwei erreichte das Ingolstädter Team „V-Maxx“ mit 75 Runden, der dritte Platz ging an die Kolleginnen und Kollegen aus Brüssel, die mit ihrem Team „Audi Brussels 1“ 74 Runden erliefen. Der Teamname „V-Maxx“ war insbesondere bei Hagen Brosius Programm: Er lief die schnellste Runde in 7:05 Minuten. Für ihren Auftritt in Superman-Montur mit leuchtend roten Capes und Masken wurde das Team „S fliegt“ mit dem Kreativ-Preis ausgezeichnet.

Werkleiter Albert Mayer und Gesamtbetriebsratsvorsitzender mit dem Gewinnerteam

So sehen Sieger aus: Werkleiter Albert Mayer (l.) und Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch (r.) überreichten als Schirmherren der Veranstaltung goldene Staffelstäbe an das Gewinnterteam "Bodyshop Runners", die mit 76 Runden den Sieg holten.

Gemeinsames Lauferlebnis beim audi.staffellauf

Beim audi.staffellauf 2018 starteten Läufer von vier Standorten des Konzerns: Ingolstadt, Neckarsulm, Győr und Brüssel. Zeitgleich mit den Läuferteams in Ingolstadt machten sich morgens 27 Radfahrer der Audi Biking Xperience in Neckarsulm auf den Weg zum bayerischen Audi-Werk. Auf der Strecke bewältigten sie 217 Kilometer und 1.480 Höhenmeter. Mit der Zieleinfahrt der Radler auf der Piazza am Audi Forum Ingolstadt endete dann der Staffellauf. Die Schirmherren verkündeten am Abend bei der Siegerehrung das Gewinnerteam, die Gesamtzahl aller gelaufenen Runden und den daraus resultierenden Spendenbetrag von 70.000 Euro. Mit dem Erlös unterstützt Audi soziale Einrichtungen in den Regionen Ingolstadt und Neckarsulm.

Großartiges Ergebnis durch großartige Leistungen: Die Teilnehmer sammelten durch den Spendenlauf insgesamt 70.000 Euro.

1/4

Hier ist für Jedermann etwas dabei: Das Laufevent bot auch für die Zuschauer ein umfangreiches Programm.

2/4

Auch Schanzi und Xaver, die Maskottchen des FC Ingolstadt und ERC Ingolstadt, waren beim Event dabei.

3/4

Strahlende Gesichter wohin das Auge reicht: Die Kombination aus Sport und dem guten Zweck sorgte bei den Läuferinnen für Glücksgefühle der besonderen Art.

4/4
audi.staffellauf 2018: Jede Runde zählt
Aus dem Audi MediaCenter

audi.staffellauf 2018: Jede Runde zählt

Am 12. Mai verwandelt sich das Audi-Werkgelände in Ingolstadt in eine Lauf- und Eventmeile. Über 1.200 Audianer aus vier Standorten starten beim ersten Audi-Staffellauf und erlaufen Spenden für soziale Einrichtungen. Mit der Zieleinfahrt der Kollegen der Audi Biking Xperience Neckarsulm endet der Staffellauf, nicht jedoch das bunte Rahmenprogramm auf dem Audi Forum. Musikbands, ein vielfältiges gastronomisches Angebot und Mitmachaktionen sorgen dafür, dass auch Familien, Freunde und interessierte Bürger einen abwechslungsreichen Tag erleben.

Weiterlesen

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,0 – 4,1; CO2-Emission kombiniert in g/km: 182 – 109. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz. // www.audi.de/DAT-Hinweis

1.3.0