Aus unserem Archiv:

Mit Audi ins Reich der Mitte

Yu Zhang arbeitet als Junior-Ingenieur im Audi China Expert & Management Programm. Den Einstieg für den jungen Chinesen brachte im vergangenen Jahr der Audi CareerDay China - und die Bewerbungsfrist für die aktuelle Auswahl läuft gerade.

 Auch ein mehrmonatiger Aufenthalt in der Firmenzentrale ist für Zhang Bestandteil des Einstiegsprogramms
Auch ein mehrmonatiger Aufenthalt in der Firmenzentrale ist für Zhang Bestandteil des Einstiegsprogramms
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

18.10 Uhr am Flughafen München: Die Maschine LH723 aus Peking bringt Junior-Ingenieur Yu Zhang nach elf Stunden Flugzeit wieder zurück nach Deutschland. Das Land kennt er gut, bis Ende 2012 hat der gebürtige Pekinger in Hannover Technische Physik studiert. Sein heutiges Ziel aber ist nicht sein ehemaliger Studienort, sondern die Unternehmenszentrale der AUDI AG in Ingolstadt.

Nach sechs Monaten bei Audi China in Peking sieht das Einstiegsprogramm „Audi China Expert & Management Programm“ (ACEMpro) für Zhang einen mehrmonatigen Aufenthalt am Firmensitz des Automobilunternehmens vor. „Wir legen sehr viel Wert darauf, dass die später in China eingesetzten Experten einen Überblick über die zentralen Abläufe und Schnittstellen in Deutschland bekommen und die Möglichkeit haben, ein entsprechendes Netzwerk innerhalb der Fachabteilungen aufzubauen. Sobald das Gefühl für die Abläufe da ist, die richtigen Ansprechpartner bekannt sind und das Fachwissen weiter vertieft wurde, kann noch effektiver von China aus mit den deutschen Kollegen zusammen gearbeitet werden“, erläutert Audi China-Personaldirektor Jürgen Frank die Hintergründe des 15-monatigen Einstiegsprogramms.

Audi CareerDay China

Audi China freut sich über talentierte und hochqualifizierte Mitarbeiter, die das Team langfristig verstärken

Ein Jahr liegt Zhangs Bewerbung bei Audi zurück. Auf der Website war er auf die Ausschreibung zu dem Einstiegsprogramm bei Audi China gestoßen. Gesucht waren Absolventen und Berufseinsteiger, die die Volksrepublik kennen, die Sprache beherrschen und das Unternehmen gerne langfristig vor Ort verstärken würden. Ohne zu zögern nutzte der Absolvent die Chance und bewarb sich. „Ich hatte bereits während eines Besuchs in meiner Heimat Peking von der Eröffnung des neuen Audi Forschungs- und Entwicklungscenters Asien gelesen. Sofort konnte ich mir vorstellen dort zu arbeiten. Schon alleine wegen der technischen Qualität und Leistung der Produkte war ich mir sicher, dass ich mich bei Audi bestmöglich einbringen und weiterentwickeln kann“, erzählt er. „Den Audi-Standard zu halten und voranzubringen ist sicher für jeden Ingenieur spannend.“

Seine Motivation und sein Profil überzeugten: Gemeinsam mit 19 anderen Talenten wurde Zhang zum Audi CareerDay China eingeladen. Dabei handelt es sich um ein speziell auf die Zielgruppe zugeschnittenes Format: „Uns geht es bei den Audi CareerDays vor allem um einen intensiven Austausch zwischen Audi-Vertretern und Teilnehmern“, sagt Michael Groß, Leiter Personalmarketing . „So haben die Teilnehmer die Möglichkeit, nicht nur sich selbst vorzustellen, sondern auch Audi ganz persönlich kennenzulernen. Denn für uns ist es wichtig, dass das Talent zu Audi, aber natürlich auch wir zum Talent passen.“

Audi CareerDay China

Zhang gemeinsam mit 19 anderen Talenten beim Audi CareerDay China 2013 in Ingolstadt

Deshalb erwarteten Zhang im letzten Jahr beim Audi CareerDay China in Ingolstadt zwei ereignisreiche Tage: Durch Vorträge der Fachabteilungen und Erlebnisberichte bereits eingestellter Talente lernten die Teilnehmer das Unternehmen und ihre Perspektiven im Reich der Mitte intensiv kennen. Ebenfalls auf dem Programm standen eine Fahrveranstaltung mit den neuesten Modellen des Automobilherstellers und eine Werkführung, in der die Bewerber bis zum letzten Schritt die Montage eines Audi begleiteten. Auch ein Auswahlverfahren wartete auf Zhang und seine Mitbewerber. Konnten die Talente überzeugen, gingen sie wie Zhang mit einem Angebot nach Hause.

Auch in diesem Jahr sucht Audi nach qualifizierten und engagierten Fachkräften für das Audi China Expert & Management Program. Am 16. und 17. Mai findet deshalb wieder ein Audi CareerDay China statt. Denn: Talente wie Zhang sind gefragter denn je. „Audi hat 2013 erneut einen Rekord in China aufgestellt und mehr als 490.000 Autos ausgeliefert. Dieses Tempo wollen wir beibehalten. Dazu brauchen wir talentierte und hochqualifizierte Mitarbeiter“, sagt Frank. Zhang kann diesen Karriereschritt nur empfehlen: „Das interkulturelle Umfeld ist persönlich und fachlich sehr förderlich. Ich kann bereits an Prototypen mitwirken und präge so die späteren Serienfahrzeug von Audi mit“, erzählt er. „Ich habe mich von Anfang an heimisch gefühlt. Und darauf kommt es doch an.“

Noch bis zum 13. April 2014 können sich Interessierte für den Audi CareerDay China am 16. und 17. Mai in Ingolstadt anmelden. Nähere Informationen zu Teilnahmevoraussetzungen und zur Bewerbung erhalten sie unter Audi CareerDay China.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.