Aus unserem Archiv:

Neue Stimmen für das Ensemble

Die Audi Jugendchorakademie wird im Rahmen der Audi Sommerkonzerte mit Dirigent Kent Nagano singen – und braucht dafür talentierten Nachwuchs. Wir haben die Jury am vergangenen Wochenende beim Casting in München begleitet.

 Die Audi Jugendchorakamedie sucht immer wieder nach neuen Sängern für das Ensemble
Die Audi Jugendchorakamedie sucht immer wieder nach neuen Sängern für das Ensemble
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

Sonntagmorgen, 9 Uhr, Musikhochschule München: Plakate weisen den Weg zum Vorsingen der Audi Jugendchorakademie. Rund 40 junge Sängerinnen und Sänger werden sich bis zum Abend der Jury präsentieren. Diese Castings finden jedes Jahr statt, um Nachwuchs für das Ensemble zu finden. Dieses Jahr steht aber ein besonderes Highlight auf dem Terminkalender: zwei Konzerte mit Star-Dirigent Kent Nagano im Rahmen der Audi Sommerkonzerte.

Aber nicht nur deshalb ist es dieses Mal eine besondere Auswahlrunde. „Unsere Altersgrenze liegt bei 27 Jahren, da wachsen unsere Sänger ja leider irgendwann aus dem Chor heraus“, sagt Martin Steidler, der Künstlerische Leiter des musikalischen Nachwuchsförderprojektes. Durch die Altersgrenze steht dem Chor ein erster „Generationenwechsel“ bevor.

„Dieses Jahr müssen wir fast ein Viertel der Besetzung durch neue Sänger ersetzen und dabei ganz genau darauf schauen, dass unser wundervoll homogener Chorklang uns nicht abhanden kommt“, so Steidler. Die neu aufgenommenen Ensemble-Mitglieder müssen nicht nur die Musikwerke gut einstudieren, sondern sich auch in den Chor einfügen.

Casting Audi Jugendchorakademie

Die Jury im Chorsaal der Musikhochschule München

Im Rahmen des Vorsingens werden die jungen Talente deshalb in dreifacher Hinsicht geprüft: Erst singen die Bewerber der Jury ein Kunstlied oder eine Arie nach Wahl vor, dann folgt ein Pflichtstück aus dem Programm des kommenden Projekts. Zuletzt wird noch das berüchtigte Blattsingen abgeprüft, bei dem die wenigsten Bewerber ohne Fehler ans Ziel kommen.

Im Einsingraum der Musikhochschule München geht es mittlerweile hoch her. Sebastian sitzt konzentriert am Flügel und geht noch einmal seine Stücke durch. Drei andere Bewerber haben das Casting schon hinter sich und warten nervös auf ihre Ergebnisse. Doch bei all der Nervosität, die an diesem Tag in der Luft liegt, bleibt immer noch genügend Zeit für kleine Späße und den ein oder anderen flotten Spruch. Schnell wird klar: Auch die Chemie stimmt.

Nach dem Tag in München geht die Reise der fünfköpfigen Jury weiter nach Köln, bevor sich sogar noch einige junge Sängerinnen und Sänger aus Österreich und Tschechien vorstellen werden. Und wer die neuen Chormitglieder noch vor den Sommerkonzerten erleben will kann das schon im Frühjahr tun: Am 14. März tritt der Chor in der Berliner Gethsemanekirche auf, am 16. März im Herkulessaal der Münchner Residenz. Zusammen mit der Akademie für Alte Musik Berlin (Akamus) und den Solisten Julian Prégardien, Thomas E. Bauer und Dorothee Mields bringt der Chor die Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach zur Aufführung.

Weitere Informationen zur Audi Jugendchorakademie sowie Eindrücke von den Proben- und Konzertphasen finden Sie auch auf der Facebook-Seite der Audi Jugendchorakademie.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.