Aus unserem Archiv:

Schnuppern in die Welt der Technik

Beim elften "Mädchen für Technik-Camp" gibt Audi während der Herbstferien 21 Schülerinnen einen Einblick in technische Berufe. Die Mädchen bauen ihr eigenes Modellauto und schauen hinter die Kulissen der Technischen Entwicklung.

 Das Audi A4 Modellauto wird mit der nötigen Elektronik ausgestattet
Das Audi A4 Modellauto wird mit der nötigen Elektronik ausgestattet
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

Löten, sägen, hämmern, bohren – 21 Schülerinnen im Alter von zwölf bis 14 Jahren nutzen gerade ihre Herbstferien, um in Ingolstadt Einblicke in technische Berufe bei Audi zu bekommen. Unterstützt von einigen Auszubildenden bauen sie ihr eigenes Audi A4 Modellauto mit voll funktionsfähiger Elektronik. Dieses Auto entsteht auf drei Stationen: dem technischen Modellbau, der Karosserie- und Fahrzeugbaumechanik und der Elektronik für Automatisierungstechnik.

Eingeteilt in drei Gruppen schauen die technikinteressierten Schülerinnen in den Werkstätten des Audi Bildungswesens den Azubis direkt über die Schulter und legen dann selbst Hand an. Sie gießen den Kunstharz ihres Modellautos in Form, fertigen die einzelnen Bauteile des Unterbodens an der Schwing- und Biegemaschine und statten das Modell anschließend mit den elektronischen Bauteilen aus.

„Mädchen für Technik-Camp“

Das Löten der Platine erfordert feines Geschick

„Der Umgang mit der Elektronik des Modellautos erfordert feines Geschick, da die Bauteile so klein sind. Viele Mädchen haben hier zum ersten Mal einen Lötkolben in der Hand“, sagt Sophia Zach. Sie ist im zweiten Lehrjahr und gerne Vorbild: „Es macht Spaß, meine eigene Begeisterung für Technik weiterzugeben. Wir zeigen den Mädchen, wie man eine Batterie und blinkende LED-Leuchten mit Transistor und Kondensator einbaut und die Platine lötet.“

Bereits zum elften Mal findet das „Mädchen für Technik-Camp“, das auf Initiative des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft ins Leben gerufen wurde, bei Audi statt. Neben den praktischen Einblicken in den Modellbau stehen ein Besuch im Vorseriencenter, ein Judo-Kurs, weitere Teamspiele und Kommunikationstraining stehen auf dem außergewöhnlichen Ferienprogramm.

„Das Angebot hilft den Mädchen, Hemmschwellen abzubauen und sich ungezwungen solchen Arbeitsfeldern zu nähern“, sagt Dieter Omert, Leiter des Audi-Bildungswesens. „Die Mädchen werden spielerisch an das Thema Technik herangeführt und lernen so Berufsfelder fernab der klassischen Frauenberufe kennen“, fügt Andrea Weber, Projektleiterin des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft hinzu.

„Mädchen für Technik-Camp“

Das selbst angefertigte Modell aus Kunstharz begeistert die Mädchen

Als Höhepunkt präsentieren die Schülerinnen im Rahmen einer Abschlussveranstaltung im Auditorium des Audi Bildungswesens vor ihren Eltern, Schulleitern, Sponsoren und Unternehmensvertretern ihre Projektarbeiten. „Die Teilnehmerinnen lernen vorher wichtige Präsentationstechniken und sind so gut vorbereitet“, erklärt Projektleiterin Andrea Weber.

„Von Tag zu Tag entstehen immer mehr Freundschaften und am Ende der Woche sind meist alle traurig, dass es schon wieder vorbei ist“, weiß Weber. Eines bleibt jedoch allen 21 Mädchen nach dem Technik-Camp: der erste Einblick in technische Berufe. „Wir brauchen Nachwuchs mit Leidenschaft für Technik. Hier zählen wir verstärkt auf Mädchen“, sagt Dieter Omert.

Die Statistiken zeigen, dass Audi immer mehr Mädchen für gewerblich-technische Berufe begeistern kann: In diesem Herbst starteten 424 Jugendliche in eine derartige Ausbildung, davon waren über 25 Prozent weiblich. „Uns liegt das Thema sehr am Herzen, daher beteiligen wir uns neben dem Technik-Camp auch am jährlich stattfindenden Girls-Day und bieten für Mädchen zwischen 16 und 19 Jahren in den Pfingstferien ein Forscherinnen-Camp an“, erklärt Andreas Hamann vom Audi Ausbildungsmarketing.

„Mädchen für Technik-Camp“
„Mädchen für Technik-Camp“

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Manuel

11. January 2017 um 15:40
Ich danke Ihnen für diesen interessanten Artikel. So ein Schnuppertag ist wirklich wie geschaffen dafür, die Jugend an die Technik heranzuführen und ein Verständnis dafür zu schaffen.

Micheal

6. February 2014 um 23:30
Klasse Aktion von Audi!

Das wäre für meine Tochter sicherlich auch interessant.

Viele Grüße