Aus unserem Archiv:

Silvester bei der Feuerwehr

Egal ob an Weihnachten oder Silvester, die Audi-Werksicherheit wird immer gebraucht. Stefan Schnell und sein Team halten dieses Jahr die Stellung auf dem Werkgelände. Das Audi Blog hat die Einsatzkräfte kurz vor dem Jahreswechsel besucht.

 Johann Lieb ist an Silvester im Einsatz.
Johann Lieb ist an Silvester im Einsatz.
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

 

Es ist Montagnachmittag, kurz nach 16 Uhr. Plötzlich ertönt ein Gong: Wasserschaden im Außenbereich. Stefan Schnell und sein Team sind sofort unterwegs. Jetzt muss es fix gehen: Schutzkleidung an und raus aus der Wache. Nach nur wenigen Minuten ist der Rohrbruch behoben. Für den Schichtleiter der Schicht 1 und seine Mannschaft gehören solche Einsätze zum Alltag – zur Routine werden sie allerdings nicht.

Audi Werksicherheit wird 365 Tage gebraucht

Acht Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Immer abwechselnd in Früh-, Spät- oder Nachtschicht – die Werksicherheit bei Audi wird immer gebraucht. Auch an Feiertagen wie Weihnachten oder Silvester.

Neben Feuerwehreinsätzen sind es vor allem Wartungsarbeiten und Unfallaufnahmen mit denen der Werkschutz zu tun hat. Aber auch verlorene Werkausweise oder zugefallene Bürotüren sind keine Seltenheit und so kommt es oft vor, dass sie dann gerufen werden, wenn andere nicht mehr weiter wissen.

Audi Feuerwehr

Verlorene Werkausweise, zugefallene Bürotüren, das Warten von Feuermeldern - das sind nur einige Aufgaben der Werksicherheit

 

Peter Latzel ist seit 28 Jahren beim Werkschutz. Schon zahlreiche Silvesterabende hat er bei Audi verbracht, genau wie dieses Jahr. Doch darüber beschweren will sich der 55-Jährige nicht: „Ich wusste schon bei meiner Einstellung, dass ich auch an Feiertagen arbeiten werde. Ich finde das nicht schlimm. Dafür habe ich an anderen Tagen frei und die gehören dann ganz meiner Familie.“

Einsatzgebiet der Audi Feuerwehr endet nicht am Werktor

Diejenigen, die dieses Jahr zum ersten Mal an Silvester auf dem Audi-Werkgelände die Stellung halten, sind schon aufgeregt. Johann Lieb ist einer von ihnen: „Bei uns ist immer was los, besonders an Feiertagen wie Silvester. Da kann es natürlich auch vorkommen, dass wir zusätzlich von der städtischen Berufsfeuerwehr angefordert werden. Unser Einsatzgebiet endet nicht am Werktor.“

Seit zwölf Jahren ist Lieb schon bei der Werksicherheit. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder, zwölf und zehn Jahre alt. „Meine Familie ist mit meiner Arbeit gewachsen. Meine Kinder sind an Silvester um Mitternacht schon lange im Bett, deswegen ist es nicht so schlimm, wenn ich da nicht zu Hause bin“, erzählt er.

Audi Feuerwehr

Das Überprüfen der Sauerstoffflaschen gehört zu den alltäglichen Aufgaben der Werkfeuerwehr

 

Gemütlich und festlich machen es sich die Kollegen bei der Werksicherheit aber trotzdem. An Weihnachten werden jedes Jahr Christbäume aufgestellt und geschmückt. Einer im Pausenraum und einer am Eingang der Werkfeuerwehr. Auch die Tischdekoration darf nicht fehlen. Für Schichtleiter Stefan Schnell ist es wichtig, dass es ein gutes Miteinander gibt: „Das ganze Team versteht sich super, deswegen ist es schön auch mal mit seinen Arbeitskollegen solche Feiertage zu verbringen.“

Ein besonderes Ritual zum Jahreswechsel wird es zwar nicht geben, aber das Feuerwerk über Ingolstadt würde sich Johann Lieb gerne mit seinen Kollegen anschauen – natürlich nur, wenn es die Zeit zulässt: „Wir haben hier hohe Gebäude. Wenn man von dort aus das Feuerwerk über der Stadt anschauen kann, ist das schon was besonderes. Darauf freue ich mich.“

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Matthias

30. December 2014 um 11:10
Auch wenn es hart ist an Weihnachten und Silvester zu arbeiten, solange man Freude an der Arbeit hat, ist alles im grünen Bereich

Wir wünschen dennoch einen guten Rutsch ins neue Jahr.