Audi R8 Spyder

Topless im Audi Supersportwagen durch den Herbst

Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Audi R8 Spyder: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 12,5 – 11.7; CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 292 – 277.
Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz. // www.audi.de/DAT-Hinweis

Gastbeitrag Audi R8 Spyder

Er ist schneller, leichter, dynamischer als sein Vorgänger: der neue Audi R8 Spyder. Autoblogger Florian Roser hat die zweite Generation der Audi-Sperrspitze getestet. Was hat hn nach seinem Test an der Costa Brava am meisten beim offenen Fahren überzeugt?

Der Audi R8 V10 ist als Coupé ein perfektes Spielzeug, das mich vollends beeindruckt hat. Und dieses Gefühl hielt an. Geniales Handling, brutale Beschleunigung und dieser legendäre Sound, mit dem man geradezu im Minutentakt anerkennende Blicke erntet  Aspekte wie diese machen den Supersportwagen aus Ingolstadt so besonders.
Nun bekommt das Coupé Zuwachs vom Spyder: Ein Audi R8 ohne Dach, jedoch mit den gewohnten Zutaten. Und schon auf dem Weg an die Costa Brava, wo ich den Spyder zum ersten Mal fahren durfte, stellte ich mir die Frage: Würde der R8 ohne Dach meinen Ohren ein noch schöneres Erlebnis bereiten können?

Audi R8 Spyder
Audi R8 Spyder

Musik für die Ohren

Zunächst einmal ist das in doppelter Hinsicht möglich, denn auch für den Musikgenuss bei geöffnetem Stoffverdeck wurde im Audi R8 Spyder eine Lösung gefunden: In den Kopfstützen der Sportsitze befinden sich Lautsprecher von Bang & Olufson, die auch bei hohen Geschwindigkeiten für ein sattes Klangerlebnis sorgen.
Der wirkliche Weg zum #Eargasm ist jedoch der kleine Knopf in der Mittelkonsole, der  ob das Verdeck nun geschlossen oder geöffnet ist  die kleine Glasscheibe hinter den Köpfen der Passagiere verschwinden lässt. Geschieht dies, so gelangt das Orchester aus dem Heck des Audi R8 ohne Einschränkungen an die Ohren.

Audi R8 Spyder

Eine Sache gab es für Florian Roser dann doch, die ihm am Audi R8 Spyder nicht gefiel: das Aussteigen.

Topless feels best

Da fliegt man nach Barcelona, um den Spyder zu fahren  und dann regnet es dort doch tatsächlich. So bekam ich zwar die Möglichkeit, die Qualitäten des geschlossenen R8 Spyder zu testen, doch eine gewisse Unzufriedenheit blieb zurück.
Das änderte sich glücklicherweise am nächsten Morgen: Als hätte es nie schlechtes Wetter gegeben, stand die Sonne golden über dem Meer und fiel sanft auf meine Stirn, während ich den V10-Renner um die Kurven der Küstenstraße heizte. Genau so muss es sich anfühlen, Cabrio zu fahren: Man vermisst rein dynamisch absolut nichts, kann den Weltklasse-Sound umso besser genießen und hat dieses ganz besondere Gefühl aus Fahrtwind und Sonnenschein. Breites Lächeln garantiert!

Die Performance des R8 Spyder ist in jeder Hinsicht beeindruckend. Doch was mir wirklich nachhaltig in Erinnerung bleiben wird, ist die Wirkung auf all die Menschen, denen ich in Spanien begegnete  ob im Großstadtdschungel von Barcelona oder auf den gewundenen Bergstraßen rund um das Kloster von Montserrat.
Überall begegnete man dem Audi R8 Sypder mit großer Freude, filmte ihn aus vorbeifahrenden Autos oder vom Straßenrand. Kleine Jungs liefen winkend neben mir her und entgegenkommende Fahrzeuge taten ihre Begeisterung durch ein kurzes Aufleuchten ihrer Scheinwerfer kund.

Audi R8 Spyder
Der Audi R8 Spyder in Spanien

Audi R8 Spyder V10: Der Liebling der Massen

Und das Beste? All jene, die innerhalb von Sekundenbruchteilen zu Fans des R8 Spyder wurden, haben so viele Aspekte des Fahrzeugs noch gar nicht erlebt. Den großartig designten Innenraum zum Beispiel, wo vom gesteppten Leder bis zum kleinsten Schalter einfach alles stimmt.
Eines gab es zum Schluss dann doch, das am R8 Spyder keinen Spaß macht: das Aussteigen.

Da möchte keiner mehr aussteigen: Der Audi R8 Spyder

Audi R8 Spyder

1/3

Audi R8 Spyder

2/3

Audi R8 Spyder

3/3
Start frei für den neuen Audi R8 Spyder V10
Aus dem Audi MediaCenter

Audi R8 Spyder

Spektakuläres Design und atemberaubende Dynamik vereint mit der Faszination des offenen Fahrens – Audi präsentiert die zweite Generation des R8 Spyder. Sein 540 PS leistender V10-Motor sorgt für hervorragende Fahrleistungen und einen Sound, der unter die Haut geht.

Weiterlesen

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.