Aus unserem Archiv:

Vier Ringe über der Planai

Schladming ist zwei Wochen lang der Mittelpunkt des alpinen Skisports - und Audi ist mittendrin. Ob auf den Piste oder der Straße, für Besucher oder Ski-Profis: Der Ort in der Steiermark erstrahlt im Zeichen der vier Ringe.

 Auf der Audi Driving Experience triftet ein roter Audi S4 über Schnee und Eis
Auf der Audi Driving Experience triftet ein roter Audi S4 über Schnee und Eis
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

Dicht rieselt der Schnee vom wolkenverhangenen Himmel und legt sich auf die Dächer und Wiesen in Schladming. Wie eine flauschige Decke breitet sich die weiße Pracht über dem Skidorf in der Steiermark aus. Doch von winterlicher Stille kann nicht die Rede sein: Auf der Oberen Klause, einem Hang in Richtung des Nachbarorts Ramsau, schlittern rote Audi S4 über das Eis, die Motoren heulen auf, die Reifen drehen – trotz Spikes – durch, der Schnee spritzt.

Von der riesigen Flutlichtanlage beleuchtet, liegt in Sichtweite die Schladminger Planai, die Pisten, auf denen die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften ausgetragen werden. Audi unterstützt bereits zum fünften Mal als Presenting Sponsor und bietet Besuchern und Skifahrern Abwechslung – zum Beispiel mit der Audi driving experience. WM-Gäste können auf der Fanmeile das Fahrerlebnis auf Schnee und Eis gewinnen. Einzige Hürde ist die Frage: Wie viele Modellvarianten von quattro gibt es? Die richtige Antwort ist nur der erste Schritt, am Ende entscheidet das Losglück. Elf Audi und insgesamt 3.500 PS warten dann auf die Fahrer.

Ted Ligety war einer von ihnen. Auch die Skirennläufer können eine Audi driving experience gewinnen. Der (momentane) Doppelgold-Gewinner ließ bei der Auto-Slalomfahrt am Samstag den Berg hinauf die Reifen rauchen und den 333 PS-Motor aufheulen. „Die Ski-Profis fahren geschickt“, sagt Stefan Eichhorner, Instruktor der Audi driving experience. „Sie schätzen die Distanzen aufgrund ihrer Erfahrung vom Ski-Slalom sehr sicher ein – und haben den Mut, Gas zu geben.“

Unten im Tal poliert Margherita Flora Thonet die letzten Wasserflecken vom schwarzen Lack des Audi A8 L. Ein sauberes Fahrzeug – innen wie außen – sei die Visitenkarte des Audi Shuttle Service, so die Fahrerin. Heute Abend fährt sie die Gold-Gewinner des Team Events zur Medal Plaza im Ortskern von Schladming. Hier bekommen die Sportler ihre Medaille offiziell überreicht. „Das ist schon etwas Besonderes, die Nummer Eins zu fahren“, erzählt die 21-jährige Studentin.

Nicole Hosp, die österreichische Abfahrtsläuferin, saß am vergangenen Freitag bei ihr auf der Rückbank. Die erste Medaille für Österreich – das macht natürlich stolz. Aksel Lund Svindal würde sich die Salzburgerin noch im Shuttle wünschen: „Der wirkt unglaublich sympathisch.“

Nach der Übergabe der Medaillen lädt Audi Journalisten, Athleten und Gäste in die Media Lounge ein. Die Tagessieger wandern dazu von der Medal Plaza ein paar Schritte weiter auf die Bühne der Audi Media Lounge. In lockerer Runde interviewen Didier Cuche, Marco Büchel oder Hans Knauss ihre Skifahrer-Kollegen Felix Neureuther und Marion Rolland – von Ex-Profi zu Profi. Die Atmosphäre ist entspannt, die Sportler in Plauderlaune. Geduldig stellen sie sich den Fragen von ZDF oder Sky, posieren vor den Kameras der Fotografen.

Audi in Schladming

Strahlende Gewinner einer driving experience: De Tessieres (FRA), Ligety (USA) und Svindal (NOR)

Blitzlichter flackern, Kameras klicken, Mikrofone werden vor der Bühne hoch gehalten: Felix Neureuther erzählt gerade, das ihm der Parallelslalom im Teamwettbewerb einfach liegt. Romed Baumann kommt verspätet: Er hatte noch dem ORF ein Interview gegeben, als erster österreichischer WM-Medaillengewinner der Herren.

Am Abend serviert Gerhard Fuchs, Haubenkoch aus der Südsteiermark, in der oberen Etage der Audi Lounge ein Fünf-Gänge-Menü. Ravioli gefüllt mit Eidotter – das ist der Klassiker aus seiner Restaurantküche. „Die regionale Note in meinem Menü ist mir wichtig“, erklärt der 41-Jährige, der seit seinem fünfzehnten Lebensjahr am Herd steht. „Und ich möchte meine Gäste begeistern.“ Egal ob Weltstar, Ski-Ass oder WM-Tourist.

Dann geht es auch schon los: Pfanne anheizen, seinen fünf Köchen über die Schulter schauen, abschmecken. In 20 Minuten kommen die ersten Gäste, um einen weiteren spannenden Tag im „Ski-Zirkus“ Schladming kulinarisch ausklingen zu lassen. Gerhard Fuchs und sein Team krempeln schon mal die Ärmel ihrer weißen Kochjacken hoch.

Audi ist zum fünften Mal Partner der FIS Alpinen Ski-Weltmeisterschaften. Als Presenting Sponsor nutzt das Unternehmen die Wettkämpfte in Schladming, um den permanenten Allradantrieb quattro einem internationalen Publikum zu präsentieren.

 

————————————–

A8 L

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,1-5,9**;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 161-155**

S4

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,7**;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 178**

**Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emmissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.