Aus unserem Archiv:

Vorausschauend in die Zukunft

Audi-Chef Rupert Stadler konnte den Aktionären auf der Hauptversammlung in Neckarsulm am Donnerstag hervorragende Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr präsentieren. Auch 2013 will Audi bei der Zahl der Auslieferungen weiter zulegen.

 Rupert Stadler stellt den Aktionären die wichtigsten Kennzahlen des vergangenen Jahres vor
Rupert Stadler stellt den Aktionären die wichtigsten Kennzahlen des vergangenen Jahres vor
Werte der auf dieser Seite beworbenen Fahrzeuge:

Keine Angaben

„Wir haben im Jahr 2012 unsere Erfolgsgeschichte fortgeschrieben“, so Audi-Chef Rupert Stadler am Donnerstag während der 124. Ordentlichen Hauptversammlung der AUDI AG in Neckarsulm. Über 1,4 Millionen ausgelieferte Fahrzeuge und ein Operatives Ergebnis von 5,4 Milliarden Euro sprechen für sich.

„Wir wollen und werden weiter wachsen“, machte Stadler vor den rund 500 Aktionären im Audi Forum deutlich. Der Konzern habe bereits einen hervorragenden Start ins neue Jahr hingelegt: In den ersten vier Monaten wurde eine halbe Million Fahrzeuge ausgeliefert, eine Steigerung um 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

„Impulsgeber für diese Entwicklung waren die Vertriebsregionen Asien und Nordamerika“, erläuterte Stadler. Wachstumstreiber Nummer eins sei China: Im Reich der Mitte haben die Ingolstädter allein in den ersten vier Monaten 140.000 Fahrzeuge ausgeliefert.

Vorstand und Aufsichtsrat präsentierten den Anteilseignern das vergangene Geschäftsjahr und gaben einen Ausblick auf 2013. VW-Chef Martin Winterkorn hatte zuvor als Aufsichtsratsvorsitzender der AUDI AG die Hauptversammlung eröffnet und die Aktionäre am baden-württembergischen Standort des Unternehmens begrüßt. In dem Gremium gab es außerdem Veränderungen: Neben Ursula Piëch zogen im Rahmen der Hauptversammlung auch Sibylle Wankel und Rolf Klotz in den Aufsichtsrat ein.

Die jüngsten Erfolge lassen Audi-Chef Rupert Stadler positiv in die Zukunft blicken: „Wir werden die Marke von 1,5 Millionen schon früher erreichen als geplant“, bezog er sich auf die gesetzte Zielmarke bei den Auslieferungen. Ausschlaggebend dafür sei das Zusammenspiel auf allen Ebenen des Unternehmens. Menschen und Märkte, Produktion und Produkte – alles sei aufeinander abgestimmt und halte im selben Takt Schritt.

Das größte Investitionsprogramm der Geschichte des Unternehmens soll Audi für den nächsten Wachstumsschub ausrichten. Insgesamt elf Milliarden Euro sind dafür bis 2015 geplant. 5,3 Milliarden Euro fließen in die deutschen Standorte, gleichzeitig baut das Automobilunternehmen sein weltweites Produktionsnetzwerk weiter aus. Laut Finanzvorstand Axel Strotbek ist ein Teil dieser Investitionen bereits in den ersten Monaten diesen Jahres umgesetzt worden: „Neben der Ausweitung unseres Modell- und Technologieportfolios standen dabei im Wesentlichen Vorleistungen zum Ausbau unseres Produktionsnetzwerks im Mittelpunkt unserer Anstrengungen.“

Audi Hauptversammlung 2013

Der Audi-Vorstand: Wolfgang Dürheimer, Bernd Martens, Rupert Stadler, Axel Strotbek, Thomas Sigi, Luca de Meo und Frank Dreves

Audi befasst sich aber auch mit Themen, die über die Automobilproduktion hinaus gehen: Innerhalb der drei Corporate Responsibility-Säulen gesellschaftliche, ökologische und ökonomische Verantwortung setzen die Ingolstädter den Fokus vor allem auf die Herausforderungen der Zukunft. Auf der Hauptversammlung erläuterte Stadler, was damit gemeint ist: „Eine Grundfrage ist, wie wir damit umgehen, dass Raum in Städten immer knapper wird.“

Deshalb engagiert sich das Unternehmen auch für neue Verkehrskonzepte im Städtebau der Zukunft und zeigt so, dass es sich nicht auf dem Erfolg der vergangenen Jahre ausruht, sondern herausfordernden Zeiten weitsichtig und vorausschauend begegnet. Im Rahmen der Hauptversammlung veröffentlichte die AUDI AG erstmals den Corporate Responsibility-Report, der über Ziele und Aktivitäten zur Nachhaltigkeit berichtet.

Alle Informationen rund um die 124. Ordentlichen Hauptversammlung der AUDI AG finden Sie in den Audi MediaServices. Die Reden der Vorstände finden Sie auf Scribd.

Audi Hauptversammlung 2013
Audi Hauptversammlung 2013
Audi Hauptversammlung 2013

 

————————————–

S3 Limousine

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,1-6,9**;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 164-159**

**Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.